Ersetzen fünf Gramm Magic Mushrooms fünf Jahre Therapie?

Glauben Sie, dass Magic Mushrooms (Zauberpilze, Psilocybin), LSD und DMT „böse“ Drogen sind? Denken Sie bei Psychedelika an Hippies oder Jugendliche, die man nicht ernst nehmen kann? Glauben Sie, dass psychotrope Substanzen süchtig machen, Körper, Geist und Seele schädigen? Denken Sie, dass die spirituelle/mystische Erfahrung nur außergewöhnlichen Menschen bestimmt ist oder nur durch intensive Meditation weiterlesen…

Was lohnt es sich zu glauben? Wie wertvoll sind Religionen?

Um das Wesen von Religionen wahrhaftig verstehen zu können, reicht es m. E. nicht aus, bibelfest zu sein, regelmäßig zu meditieren oder regelmäßig zu beten. Wer das Wesen der Religion wirklich verstehen möchte, muss den Menschen verstehen … Wie entstehen Religionen? Sind Religionen gott- oder menschengemacht? Der Umstand, dass sog. Religionsstifter Religionen „stiften“, deutet nicht weiterlesen…

Gastbeitrag: Miracle Morning – 6 Schritte zu einem besseren Leben

Gastbeitrag von Jonas Zeppenfeld: „Morgenstund hat Gold im Mund.“ Ist an dieser alten Weisheit eigentlich wirklich etwas dran? Viele erfolgreiche Menschen schwören auf das wertvolle Potential der Morgenstunden. Mit einer gut überlegten Morgenroutine kannst du tatsächlich dein ganzes Leben verbessern und deine Ziele viel direkter ansteuern. Ich stelle dir die Person vor, die den Begriff des weiterlesen…

Gastartikel: Turbulente Zeiten als Chance nutzen

Von Dominik Porsche: Dieser Artikel ist für das Umdenken in ein vereintes Weltbild entstanden. Dazu ist er optimal als Inspiration und Mutmacher in turbulenten Zeiten, damit wir uns selbst alle kritisch befragen, wie es weitergehen kann und welche zukunftsweisenden Lösungen sich anbieten, die für jeden Menschen auf diesem Planeten förderlich sind. Im Jahre 2020 und weiterlesen…

Wie eine sinnvolle Morgenroutine zu Glück, Gesundheit und Erfolg führt

Wie sieht deine Morgenroutine für gewöhnlich aus? Stellst du beim Erwachen den Wecker immer wieder fünf Minuten vor, damit du noch ein bisschen länger im Bett bleiben kannst? Erwachst du schlaftrunken und desorientiert und verspürst nichts als Widerwillen, aufzustehen? Ist es im Bett noch angenehm weich und warm? Stehst du dann irgendwann doch auf und weiterlesen…

Bücher versus Social Media: Warum Lesen so wichtig ist

Was man heutzutage lesen/wissen soll, wenn doch die (Frei-)Zeit so knapp ist? – Das fragt man mich ab und zu. Ich nenne mit erster Priorität immer Noam Chomsky, nachfolgend Albert Camus, Alan Watts, Dr. Rainer Mausfeld und die Bhagavad Gita. Selbstredend gibt es noch eine Unzahl an anderen lesenswerten Büchern/Autoren. Doch wenn die (Frei-)Zeit so weiterlesen…

Wie man eine (spirituelle) Liebesbeziehung aufbaut

Häufig, wenn Menschen spirituelle, energetische, mystische und/oder schlicht übersinnliche Erfahrungen machen, sei es z. B. ein Ego-Tod innerhalb einer LSD-Erfahrung, ein energetisches Erlebnis, Aura-Sehen, eine tiefe Meditationserfahrung, eine Astralreise etc., wünschen sie sich für ihr Liebesleben einen Partner, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Dies ist insofern verständlich, da ein Partner, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat, weiterlesen…

Warum gibt es das Böse in der Welt?

Erinnern wir uns an Ted Bundy (1946 – 1989), den amerikanischen Gentlemanmörder, an Charles Manson (1934 – 2017), der mit Helter Skelter das Ende der Hippie-Ära einleitete und die Gesellschaft umstürzen wollte … Erinnern wir uns an die ungarische Blutgräfin Elisabeth Bathory (1560 – 1614), die viele junge Mädchen auf ihrer Burg zu Tode gefoltert weiterlesen…

Selbstbehauptung als Schlüssel zu innerem Frieden

Viele kennen es: „Ach, hätte ich doch bloß etwas gesagt!“ Der Chef war zynisch oder laut, ein Kollege intrigierte, jemand drängte sich an der Kasse vor, die Mutter kommentiert ungefragt das eigene Leben und weil Klein-Paul bei dem Hinweis, dass er das Essen nicht an die Wand werfen soll, drei Stunden lang hysterisch schreit, verkneift weiterlesen…

Warum Beziehungen (immer) instabil sind

Wer zurück in seine Beziehungshistorie blickt, wird vielleicht primär an mehr oder minder große emotionale Verletzungen denken, an Verrat, Treuebruch, Zurückweisung usw. Auch Enttäuschung, Ernüchterung und Desillusionierung gehören dazu. Aber auch gute Erinnerungen können u. U. auftauchen, an eine schöne große Jugendliebe, die ev. jahrelang gehalten hat und schließlich auch ein Ende erfuhr. Vielleicht gab weiterlesen…

Wie man dauerhaft glücklich wird

Menschen sind heutzutage phasenweise in verschiedenen Systemen gefangen. Werden junge Menschen durch verschiedene Ausbildungssysteme gepeitscht, verwickeln sich ältere z. B. in der Abbezahlung eines Hauses, in der Karriere, dem Beruf usw. … Senioren wiederum gehen im Kreis zu verschiedenen Ärzten, Pflegepersonal und Krankenhäusern – und klagen auch in dieser Phase über Depression oder Stress. Einige weiterlesen…

15 Zeichen, woran man einen Borderliner erkennt

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung, kurz BPS, kann im Personenumfeld eben so viel Leid erzeugen, wie die Narzisstische Persönlichkeitsstörung. Beziehungsdynamiken, typische Charakteristika der BPS, Häufigkeit, Heilungsprognosen sowie eigentümliche Beziehungsverläufe zeigte ich im vorangegangen Artikel „Borderline: Leben und Lieben zwischen Himmel und Hölle“ – siehe Artikellink. Da es für etwaige und potentielle Partner*innen von Borderliner*innen im Sinne der Selbstverantwortung weiterlesen…

Das Scheinglück in der Polyamorie

Polyamorie (altgriechisch polýs „viel, mehrere“ und lateinisch Amor „Liebe“) bezeichnet im wesentlichen die Viel-Liebe. Es ist eine Beziehungsform, in welcher eine Person mehrere Partner gleichzeitig liebt und mit diesen mehreren in Beziehung ist. Dabei geht es nicht primär darum, mehrere Sexualkontakte, sondern mehrere Liebeskontakte zu pflegen. Diese Liebesvariante mit ihren sich ergebenden Mustern, Prozessen und weiterlesen…

Borderline: Leben und Lieben zwischen Himmel und Hölle

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung, kurz BPS, beschreibt eine emotional instabile Person mit starker Menschenfixierung. Symptomatisch für die Störung sind u. a. äußerst intensive, zwischenmenschliche Beziehungen, die jedoch von kurzer Dauer sind, starke Impulsivität, fehlende Impulskontrolle, Denken/Fühlen/Handeln in Extremen, Schwarz-Weiß-Denken, Angst vor dem Verlassenwerden, Nähe-und-Distanz-Schwankungen, Kindlichkeit, hohe Sensibilität/Empathie, äußerst starke Emotionen, diffuses oder fehlendes Selbstbild, Sehnsucht nach symbiotischer weiterlesen…

Hochsensibilität: 50 Zeichen, dass du hochsensibel bist

Hochsensibilität zeichnet sich durch eine sensiblere/präzisere Wahrnehmung im Hören, Riechen, Schmecken, Sehen und Fühlen aus. Die fünf körperlichen Sinne sind beim hochsensiblen Menschen stark ausgeprägt und stark ansprechbar, wodurch eine exaktere und voluminösere Reizverarbeitung im Denken und Fühlen entsteht. Dadurch wird eine innerseelische und mentale Tiefenschärfe erlangt, wie sie anderen, nicht hochsensitiven Menschen, grundsätzlich nicht weiterlesen…

Keine Lust auf Sex …

Was wird heutzutage unter Sex verkauft und verstanden? Denkt man an Pornographie, so ist sie leblos und entseelt. In mir fühle ich, dass, wenn öffentlich über Sexualität gesprochen wird, sei es im Fernsehen oder im Internet, es etwas ist, das mich in dieser Weise nicht betrifft. Die authentische Verbindung zum Du (er-)schafft die wahrhaftige Verbindung weiterlesen…

Woran erkennt man wahre Liebe?

Es gibt (auf Erden und in dieser Zeit) eine Art Liebes-Entertainment, die sich Männer und Frauen gleichermaßen „liefern“ oder „schenken“- je nachdem. Dieses Liebes-Entertainment hat mit echter Verbundenheit nichts zu tun, bzw. bleibt die wahre Liebe davon unberührt. Echte, tiefe emotionale Verbundenheit ist nicht nur exklusiv, sondern konstant. Das heißt, es gibt keine Nähe-und-Distanz-Schwankungen, kein weiterlesen…

8 Tipps, wie man Depressionen mit Naturheilkunde behandeln kann

Depressive Verstimmungen, ein emotionales Tief, leichte bis mittelschwere Depressionen … Nicht immer benötigt man Psychopharmaka/Antidpressiva, bzw. können selbige (auch) als letzte Maßnahme, als „Plan B“, begriffen werden, wenn alle andere Möglichkeiten ausgeschöpft sind. In vielen, mitunter leichteren, Fällen, sei es Antriebslosigkeit, Schwermut, Müdigkeit, Motivationslosigkeit, Winderdepression, Liebeskummer usw., kann auch Naturheilkunde die Beschwerden signifikant lindern. Die weiterlesen…

Emotionale Verletzungen vermeiden

Zum Thema emotionale Verletzungen, bzw. Beziehung/Partnerschaft erreichten mich in den letzten Monaten vermehrt Zuschriften von jungen oder älteren Frauen bis Mitte 40, die textlich variieren, inhaltlich jedoch mehr oder minder gleich klingen: Er ist nicht treu, ist als Partner/Mann/Vater nicht präsent, praktiziert lieblosen Sex, führt Multiple- oder Parallelbeziehungen, flirtet mit jüngeren Frauen, ist pornosüchtig, lässt weiterlesen…

Was tun bei Suizidgedanken?

Suizidgedanken können in bestimmten Lebensphasen, unter bestimmten Umständen oder in gewissen Momenten, z. B. in einer sich zuspitzenden seelischen Krise, auftauchen. Vermutlich kennt jeder jemanden in der Familie, unter Freunden, Verwandten oder Arbeitskollegen, der Suizidgedanken hegt/hegte oder sogar einen Suizidversuch unternommen hat. Vielleicht hat oder hatte man selbst in seinem eigenen Leben Suizidgedanken, ohne, dass weiterlesen…

Gastbeitrag: Warum Selbstliebe und Selbstheilung eng miteinander verbunden sind

„Liebe dich zuerst und alles andere passt zusammen. Du musst dich wirklich lieben, um etwas in dieser Welt zu schaffen.“ – Lucille Ball Der innere Zustand einer Person spiegelt sich in der Interaktion mit der Außenwelt wider. Wenn destruktive Gefühle wie Hass, Unzufriedenheit und Eifersucht im Herzen eines Menschen herrschen, dann erlebt der Mensch einen weiterlesen…