Die inspirierendsten Zitate von Terence McKenna

Terence Mckenna (1946 – 2000) war ein US-amerikanischer Philosoph, Psychonaut, Ethnobotaniker, Dozent, Bewusstseinsforscher und Autor mehrerer Bücher. Er referierte und schrieb über eine Vielzahl von Themen, darunter Psychedelika, pflanzliche Entheogene, Schamanismus, Metaphysik, Alchemie, Sprache, Kultur, Technologie und die theoretischen Ursprünge des menschlichen Bewusstseins. Auch war er Schöpfer einer mathematischen Zeittheorie, die auf Mustern basiert, die weiterlesen…

Die Wirkung von Magic Mushrooms auf das Bewusstsein: Psilocybin in moderaten und hohen Dosen

Die Wirkung von Magic Mushrooms, bzw. psilocybinhaltigen Pilzen, auf das menschliche Bewusstsein zeigt sich nicht nur visuell, z. B. in der Wahrnehmung von schöneren Farben und geometrischen Mustern. Was erlebt und wahrgenommen wird, ist u. a. sehr innerlich und geht über optische und sensorische Sensationen weit hinaus. Nachfolgendes Porträt der Psilocybin-Erfahrung in moderaten und hohen weiterlesen…

Außergewöhnliche Bewusstseinszustände: Luzidität im Alltag

Der Mensch ist ein vielschichtiges Wesen, das zu einer Vielzahl an Erfahrungen fähig ist. Abseits materiell-sinnlicher Erfahrung gibt es z. B. die energetische Erfahrung, die mystische Erfahrung, die spirituelle und die transzendentale Erfahrung. Ist die energetische Erfahrung vergleichsweise noch vielen Menschen zugänglich, z. B. in der Meditation, während einer Akupunktur oder während Energieübertragungen, ist die weiterlesen…

Ersetzen fünf Gramm Magic Mushrooms fünf Jahre Therapie?

Glauben Sie, dass Magic Mushrooms (Zauberpilze, Psilocybin), LSD und DMT „böse“ Drogen sind? Denken Sie bei Psychedelika an Hippies oder Jugendliche, die man nicht ernst nehmen kann? Glauben Sie, dass psychotrope Substanzen süchtig machen, Körper, Geist und Seele schädigen? Denken Sie, dass die spirituelle/mystische Erfahrung nur außergewöhnlichen Menschen bestimmt ist oder nur durch intensive Meditation weiterlesen…

Wiedererlangung zur Ganzheit des Selbstes – Teil 2

Wie im vorangestellten Artikel Die Ganzheit des Selbstes: Modelle, Bezüge, C. G. Jung, Vedanta und Kritik vorgestellt, gibt es mehrere Begriffe und Modelle zum Selbst, die u. a. aus Esoterik, Psychologie und Yoga-Philosophie stammen. Scharf abgrenzen möchte ich mich zur psychologischen Darstellung C. G. Jungs. Dies u. a. deshalb, weil er die Advaita-Vedanta-Philosophie, die Beziehung weiterlesen…

Die Ganzheit des Selbstes: Modelle und Bezüge, C. G. Jung und Vedanta -Teil 1

Zum Selbst, respektive zur Ganzheit des Selbstes, gibt es verschiedene Modelle, die u. a. aus der Esoterik, Anthroposophie, Theosophie, Psychologie oder Yoga-Philosophie stammen. Hierbei werden nicht nur Begriffe wie „Selbst“ und „Ich“ uneinheitlich gebraucht, sondern prallen über die jeweils verwendete Terminologie ganze „Denkgebäude“ aufeinander, was u. U. zu Verwirrung, wenn nicht gar zu Auseinandersetzungen führt. weiterlesen…

Was lohnt es sich zu glauben? Wie wertvoll sind Religionen?

Um das Wesen von Religionen wahrhaftig verstehen zu können, reicht es m. E. nicht aus, bibelfest zu sein, regelmäßig zu meditieren oder regelmäßig zu beten. Wer das Wesen der Religion wirklich verstehen möchte, muss den Menschen verstehen … Wie entstehen Religionen? Sind Religionen gott- oder menschengemacht? Der Umstand, dass sog. Religionsstifter Religionen „stiften“, deutet nicht weiterlesen…

Was geschieht im und nach dem Tod?

Fragen darüber, ob es nach dem Tod überhaupt noch etwas gibt, stellen sich dem Siddha-Menschen, dem Yogi, bzw. einem praktizierenden Astralreisenden nicht mehr. Auch Menschen, die eine Nahtoderfahrung gemacht haben, stellen sich diese Frage nicht mehr. Auch ich stelle mir aufgrund meines Kundalini-Erwachens und meinen Erfahrungen im Astralreisen diese Frage (schon lange) nicht mehr. Ich weiterlesen…

Wissenschaft zeigt: Meridiane existieren wirklich

Meridiane sind feinstoffliche Energieleitbahnen im menschlichen Körper. Diese Energiekanäle sind im indischen Kulturkreis z. B. als Nadis bekannt. In der TCM, der traditionellen chinesischen Medizin, wird versucht, mittels Akupunktur/Akupressur auf das Energiesystem Einfluss zu nehmen. Aber auch Tai Chi, Shiatsu, Rang Dröl und Yoga nehmen über die Energieleitbahnen Einfluss auf das Energiesystem des menschliches Körpers. weiterlesen…

Die Egoauflösung im Alltag

Autophagie (griech. „sich selbst verzehrend“) beschreibt einen biologisch-physischen Prozess, in welchem sich die Körperzelle selbst abbaut, sich selbst verzehrt. Dies kann, je nach Zustand im Organismus, mehr oder minder sinnvoll sein. Der blinde, unreflektierte, teils populäresoterische Feldzug gegen das (eigene) Ego ist m. E. mit Autophagie gleichzusetzen. Man könnte aber auch von „Auto-Kannibalismus“, von einer weiterlesen…

Wie man eine (spirituelle) Liebesbeziehung aufbaut

Häufig, wenn Menschen spirituelle, energetische, mystische und/oder schlicht übersinnliche Erfahrungen machen, sei es z. B. ein Ego-Tod innerhalb einer LSD-Erfahrung, ein energetisches Erlebnis, Aura-Sehen, eine tiefe Meditationserfahrung, eine Astralreise etc., wünschen sie sich für ihr Liebesleben einen Partner, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat. Dies ist insofern verständlich, da ein Partner, der ähnliche Erfahrungen gemacht hat, weiterlesen…

Warum gibt es das Böse in der Welt?

Erinnern wir uns an Ted Bundy (1946 – 1989), den amerikanischen Gentlemanmörder, an Charles Manson (1934 – 2017), der mit Helter Skelter das Ende der Hippie-Ära einleitete und die Gesellschaft umstürzen wollte … Erinnern wir uns an die ungarische Blutgräfin Elisabeth Bathory (1560 – 1614), die viele junge Mädchen auf ihrer Burg zu Tode gefoltert weiterlesen…

Wie man sich vor Besetzungen, Flüchen und Fremdenergien schützen kann

Fremdenergien können das Leben eines Menschen massiv beeinträchtigen. Seien es Flüche, negative Entitäten, Besetzungen, Spuk, schwarze Magie oder Verwünschungen. Wie äußert sich eine Besetzung? Es können gewisse Seelenanteile eines Menschen besetzt werden oder die ganze Person wird besetzt. In dem Zusammenhang wird häufig von Umsessenheit oder Besessenheit gesprochen. Im schlimmsten Fall geschieht eine komplette Besetzung, weiterlesen…

Warum Beziehungen (immer) instabil sind

Wer zurück in seine Beziehungshistorie blickt, wird vielleicht primär an mehr oder minder große emotionale Verletzungen denken, an Verrat, Treuebruch, Zurückweisung usw. Auch Enttäuschung, Ernüchterung und Desillusionierung gehören dazu. Aber auch gute Erinnerungen können u. U. auftauchen, an eine schöne große Jugendliebe, die ev. jahrelang gehalten hat und schließlich auch ein Ende erfuhr. Vielleicht gab weiterlesen…

Haben Pflanzen ein Bewusstsein?

Haben Pflanzen ein Bewusstsein? Was fühlen sie? Wie reagieren sie auf Zuwendung und Ansprache? Und was geschieht mit ihnen nach dem Tod? Diese und mehr Fragen sollen im Folgenden geklärt werden … Vom Leben der Pflanzen Dass Pflanzen keine toten, sondern beseelte Wesen sind, dürfte jedem Menschen instinktiv bewusst sein. Ein stattlicher Baum erweckt Eindruck, weiterlesen…

7 Irrtümer über Meditation

Irrtümer über Meditation halten sich seit Bekannt- und Beliebtwerden der Meditationspraxis im Westen relativ stark. So umhüllen Trugschlüsse und Falschannahmen das Thema wie einen mysteriösen Nebel, in welchem Vorstellungen von Ultra-Entspanntsein, Erleuchtung, Wellness, und Wohlfühl-Spiritualität sich wechselweise die Hand reichen. Im Folgenden kläre ich über Vorurteile und populäre Fehlannahmen auf und zeige, was Meditation nicht weiterlesen…

Die wahren Farben der Chakren

Im menschlichen Körper gibt es nach traditioneller Auffassung sieben Haupt- und viele Nebenchakren. Die Hauptchakren befinden sich auf einer vertikalen Achse im Rumpf, die vom Steißbein bis zum höchsten Punkt des Schädels führt. Diese sieben Chakren sind subtile Energiezentren, die die Vitalenergie, Prana, innerhalb der Energiekanäle, der Nadis oder Meridiane, verteilen. Wer hat den Chakren weiterlesen…

Wut, Ärger und Zorn in der Spiritualität

Eine buddhistische Spruchweisheit besagt, dass alles, was einen ärgert/erzürnt, dazu da ist, Vergebung und Mitgefühl zu lernen. Unter gewissen Umständen mag dies zutreffen. Doch manchmal sind Wut, Ärger und Zorn auch in der Spiritualität gerechtfertigt. Gibt es gerechten Zorn? Jesus sprach von „heiligem“ oder „gerechtem“ Zorn. Jesus selbst soll heiligen Zorn empfunden haben, als er weiterlesen…

Hochsensibilität: 50 Zeichen, dass du hochsensibel bist

Hochsensibilität zeichnet sich durch eine sensiblere/präzisere Wahrnehmung im Hören, Riechen, Schmecken, Sehen und Fühlen aus. Die fünf körperlichen Sinne sind beim hochsensiblen Menschen stark ausgeprägt und stark ansprechbar, wodurch eine exaktere und voluminösere Reizverarbeitung im Denken und Fühlen entsteht. Dadurch wird eine innerseelische und mentale Tiefenschärfe erlangt, wie sie anderen, nicht hochsensitiven Menschen, grundsätzlich nicht weiterlesen…

Die Pathologie der Lichtarbeiter

Was ist ein klassischer Lichtarbeiter? Die Vorstellungen hierüber mögen divergieren. Verbinden die einen spirituell hochstehende Menschen damit, denken andere primär an Kartenleger oder Engelbotschafter, die ihre Produkte z. B. auf einem Esoterikkanal vertreiben. Ich persönlich empfinde den klassischen Lichtarbeiter als eher Tanja BraidGeboren 1978 – Bloggerin | Beraterin zu spirituellen Themen | Kundalini | Herausgeberin weiterlesen…

Keine Lust auf Sex …

Was wird heutzutage unter Sex verkauft und verstanden? Denkt man an Pornographie, so ist sie leblos und entseelt. In mir fühle ich, dass, wenn öffentlich über Sexualität gesprochen wird, sei es im Fernsehen oder im Internet, es etwas ist, das mich in dieser Weise nicht betrifft. Die authentische Verbindung zum Du (er-)schafft die wahrhaftige Verbindung weiterlesen…