Oops! It appears that you have disabled your Javascript. In order for you to see this page as it is meant to appear, we ask that you please re-enable your Javascript!

Neoterisches Bewusstsein

Moderne Spiritualität | Bewusstseinswandel | Kundalini | Energetik |

Kategorie: Inspiration | Lyrik | Weisheit | Seite 1 von 6

Die 15 schönsten irischen Segenswünsche

Die 15 schönsten irischen Segenswünsche

Die 15 schönsten irischen SegenswünscheAltirische oder irische Segenswünsche sind traditionelle Segensworte, die oft jahrhundertealt sind. Sie sind ein Füllhorn an positiver, mystischer und poetischer Segenskraft für alle Lebenslagen, wie z. B. für eine Reise, am Morgen, in der Hektik des Alltags oder am Abend, sowie bei einer Geburt oder im Todesfall. Irische Segenswünsche bestechen durch Schlichtheit und Tiefe und spenden Motivation, Kraft, Schutz und Positivität:

weiterlesen

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
Reiki fünf Lebensregeln Mikao Usui

Inspiration: Die fünf Lebensregeln

Die fünf Lebensregeln von Dr. Mikao Usui

Dies ist ein täglicher Anruf, den Tag achtsam und gegenwärtig zu leben. Die 5 Lebensregeln sind so einfach wie komplex, und es empfiehlt sich, über diese in Ruhe zu kontemplieren.

Reiki fünf Lebensregeln Mikao UsuiGerade heute ärgere Dich nicht.

Gerade heute sorge Dich nicht. 

Gerade heute sei mit Dankbarkeit erfüllt.

Gerade heute arbeite ehrlich und hart.

Gerade heute sei nett und freundlich zu allen Wesen.

Mikao Usui (1865 – 1926) gilt als der Begründer der Reiki-Lehre. (Reiki = Prana, Orgon, Elan Vital, universelle Lebensenergie …). Seine Lehre ist ein wiederentdecktes Heilsystem, das zu entdecken, zu lernen, zu begreifen den eigenen Weg zur Ganzheit, zur spirituellen Entwicklung stark befördern kann, weswegen ich jedem anraten möchte, sich mit Reiki zu beschäftigen – siehe nachfolgende Buchempfehlungen. 🙂

Weitere Inspirationen, klick hier. 🙂


Weitere Buchempfehlungen zum Thema Reiki:

Reiki-Schule für Einsteiger
Der Weg zum wahren Reiki-Meister
Das original Reiki-Handbuch des Dr. Mikao Usui

Filmempfehlungen zum Thema Reiki und Heilung:

Das Wunder der Lebenskraft
Heal


Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch andere inspirieren kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
Keine Lust auf Sex ...

Keine Lust auf Sex …

Keine Lust auf Sex ...Was wird heutzutage unter Sex verkauft und verstanden? Denkt man an Pornographie, so ist sie leblos und entseelt.
In mir fühle ich, dass, wenn öffentlich über Sexualität gesprochen wird, sei es im Fernsehen oder im Internet, es etwas ist, das mich in dieser Weise nicht betrifft.

Die authentische Verbindung zum Du (er-)schafft die wahrhaftige Verbindung mit sich selbst, erschafft die Freude im Körper, das tief innerliche, angenehme, warme und weiche Fließen. Dieses sanfte Zirkulieren von verbindender Energie im Körper, zwischen zwei Menschen und zwei Seelen.
Demgegenüber steht der leicht konsumierbare „Industrie-Sex“, im Netz, in der Gesellschaft, käufliche Liebe usw. …
Es findet eine gezielte „Scharfstellung“ statt, die sich im Außen verschwendet, ohne mit dem Inneren Verbindung aufzunehmen. Dabei werden in einer sich selbst perpetuierenden Leerlaufhandlung die finanziellen, energetischen und emotionalen Ressourcen der Menschen/Männer angegraben. Die Porno-Industrie, Tinder, Flatrates usw. erschaffen „dauergeile Sex-Konsumenten“, die nur noch Ausschau nach dem gröberen/größeren Reiz halten – Menschen, die nicht mehr als König in sich selbst residieren, sondern Sklave ihrer eigenen Lust geworden sind. Orgasmusfixiertheit legt sich über die Bedeutung des Liebemachens.

Doch dabei geht es um mehr, denn dabei IST es mehr. Zwei Menschen, die im Kino sitzen und sich das erste Mal zögernd an den Händen berühren … Dieses leichte Vibrieren an den Kontaktstellen, die Fühlung zum Du, zum andere Wesen, während sich die Augen schließen …

Da ist die Verbindung.

Und schließlich: Die einzige, wache und zarte Berührung an einer unschuldigen Stelle, Körper-Seligkeit, die im Körper die Seele inmitten eines heilendes Stromes erhebt, der lustvoll ist und dennoch weit über reines Triebgeschehen hinaus reicht.
Das ist der heilende Kontakt und das ist jener Sex, der den Körper nicht über die Seele stellt, sondern sein Epizentrum noch in der Seele hat – das ist jener heilende Kontakt, der im Außen nicht „gelernt“ werden kann, denn was auch immer Pornographie zeigt und wie auch immer Pornographie konditioniert, die Verbindung kommt aus dem Inneren und durch das Innere. Jeder menschliche Körper weiß dies. Niemand braucht sich von Außen etwas „vor-machen“ zu lassen, um guten, aufregenden, extraordinären Sex zu haben. Man braucht nur lediglich ein klares Nein zum Geschäftssystem „Sex-Industrie“ und ein klares Ja zu sich selbst und seinem innersten Wesen.

Weiter mit dem Artikel Göttlicher Sex – Wer göttlichen Sex erleben möchte, muss seine sexuelle Energie in Liebesenergie transformieren … Mehr dazu klick hier.

Verwandte Artikel:

Göttlicher Sex
Wahre Intimität zwischen Mann und Frau
Männerwelt und Sexualität
Von der Verletzlichkeit und Empfindsamkeit der Frau im Mann
Inspiration: Seelenpartner, du bist für mich das Tor der Tore …

Buchempfehlungen zum Thema:

Barry Long: Sexuelle Liebe auf göttliche Weise
David Deida: Erleuchteter Sex: Ekstase als spiritueller Weg
Manfred Miethe: Sex als Quelle der Spiritualität

  

Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch andere inspirieren kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
Inspiration Kundalini ist wie das Junge einer Schlange

Inspiration: Kundalini ist wie das Junge einer Schlange …

Inspiration Kundalini ist wie das Junge einer Schlange„So wie das Junge einer weiblichen Schlange zusammengerollt schlafend daliegt, ebenso liegt die Kundalini, sehr klein und drei-einhalb-mal zusammengerollt, wie eine weibliche Schlange, mit ihrem Kopf abwärts geneigt.
Sie gleicht einem Ring aus Blitzen, Windungen aus flammendem Feuer oder einer Stange aus purem Gold.

Festgehalten von Fäden, ist sie eingeschlossen zwischen zwei Windungen, aber wenn sie durch Vajrasana (Diamantsitz; der Fersensitz, eine Körperhaltung im Yoga) zusammen gepresst wird, wird sie erweckt.
Dann, wie ein Stern, der durch das All schießt, wie die Sonne, die von ihrem Platz am Himmel fällt oder wie ein Lichtpunkt, der hervorbricht, vergleichbar einem aufsprießenden Samen,
zerbricht sie ihre Fesseln, packt den Körper und erscheint in der Region des Nabels.
Viele Jahre lang hat sie sich nach dieser Erweckung gesehnt, 
und wenn diese geschieht, dann weitet sie mit großer Begierde ihr Maul nach oben.“

Jnanesvar 

Jnanesvar (1275–1296) war ein indischer Marathi-Heiliger, Philosoph, Kundalini-Meister und Nath-Yogi. Obiger Text stammt aus der Jnanesvari, Verse 222 – 228.

Verwandte Artikel zum Thema:

1. Was ist Kundalini?
2. Die bewusste Erweckung – Shaktipat
3. Die spontane Erweckung
4. Aufstieg, Symptome u. Krisen
5. Mein Prozess
6. Dreizehn Punkte, um Aufstiegs-Krisen zu überwinden
7. Siddhis und Paranormale Kräfte
8. Kundalini ist real!
9. Kundalini-Erwachen im Westen

Weitere Inspirationen, klick hier. 🙂

Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch andere inspirieren kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:
Lebensstil und innere Umbrüche

Lebensstil und innere Umbrüche …

Wofür auch immer man sich im Leben entscheidet, sollte stets der Frage „Will ich das?“ als „Soll ich das?“ geschuldet sein …

In der wilderen Natur, der Stille und der Einsamkeit, erhalte ich die Antworten darauf, wie es in meinem Leben weiter gehen soll …

Lebensstil und innere UmbrücheDas Internet ist voll mit „How-to-create-and-master-Life“, doch was am Ende des Tages zählt, ist nicht die Art und Weise, wie das Leben „dauerhaft funktioniert“ oder wie man glücklich wird, sondern dass das Leben, das man lebt, aus einem selbst herausbricht, herausfließt, mit allem Schönen und Traurigem …

Diese Stimme zu finden, zu hören und zu leben … – zu fühlen, was gerade aus einem selbst heraus will, sei es im Kreativen, im Schreiben, im Fühlen der Natur, der Jahreszeiten oder im Betrachten meiner vor Freude im Wald herumspringenden Hündin, ist nicht immer leicht.

Zu oft ließ ich mich, vor allem in jüngeren Jahren, von außen definieren. Erfüllte die Formen und Förmchen der Gesellschaft, ließ mir die Hüte „Karriere“, „finanzielle Sicherheit“ und „Disziplin“ überstülpen … Natürlich gilt es das Leben zu befestigen und zu verankern, natürlich gilt es, feste Grund- und Rücklagen zu bilden, doch wieviel Energie verrinnt und verrann in unliebsame Arbeit oder in die Idee, dass wenn ich dieses und jenes noch hätte, ein Diplom mehr, eine Ausbildung mehr, ein Kaufobjekt mehr, ich dann glücklich und unbezwingbar wäre … ?
Ein Heimwerkerkurs für Frauen ersetzt(e) die mehr oder minder egozentrierte Expertise mancher Männer, die sich i. d. R. aus Weil-das-Weibchen-sich-nicht-auskennt speist … Natürlich lernte ich Haustechnik, Elektrotechnik, Grundlagen in Automechanik … Das war/ist für mich die Lebenskompetenz schlechthin als alleinstehende Frau, und natürlich weiß ich, die Farbe der Vorhänge auf die der Bettwäsche abzustimmen, ein Kleid zu nähen, sowie ich ein Lagerfeuer machen und Holz mit der Axt spalten und Gras mit der Sense mähen kann …

Lebensstil mit MiaAber das Leben will nicht nur gemeistert werden, es will auch gelebt und zelebriert werden. Mit anderen Menschen, mit denen man sich wohlfühlt. Mit der Familie, mit lieben Freunden, beim Kaffee-Kränzchen mit Verwandten und langen, ausgedehnten Spaziergängen in den Bergen mit meiner Hündin …

Doch daneben die wild-romantischen Vorstellungen vom Alleine-Leben in der Natur, den Bergen, sei es in den österreichischen Alpen oder Skandinavien … Ein Traum?
Aber wie kannst du nur ohne Beziehung(en) leben? – So der Einwand.
Und wie ohne Sicherheit, wenn der nächste Arzt 70 km weit weg wohnt und ein Krankenhaus erst in der nächsten Stadt wäre?
Und wie ist es im Alter?

Doch dem Wunsch nach Beziehungen kann man entwachsen, kann dies sublimieren in das Leben selbst hinein. Einsamkeit ist der Mangel an sozialen Beziehungen und Liebe, Einsamkeit bezeichnet den Umstand, dass da niemand mehr ist, der einen sieht und verzaubert, der freudig, solidarisch, zärtlich auf einen reagiert …
Liebe und Liebesverbundenheit zu erleben, ist eines der größten Geschenke im Leben – und ich durfte es schon erfahren …

Doch Sicherheit und Strukturen engen (auch) ein. Wenn ich frühmorgens weiß, wie der Tag verläuft, wieviele Stunden Schreiben, Yoga, Hausarbeit und Social Media ich „abarbeiten“ werde, ist die Stimme in meinem Inneren wieder dem banaleren Zirkel unterworfen, gleichsam nicht mehr existent – und eben dann kommen die Sinnlosigkeitsgefühle und die Unruhe, das Gefühl, wieder alles um- und aufbrechen zu müssen, mit den Strukturen brechen zu müssen, um es wieder zu fühlen: Das Flauschige meiner Hündin, das Morgenlicht im Frühling und den Kaffee-Duft, die Geschwindigkeit des Autos, die kühle Luft über dem See, den Duft des Waldes, die Bewegung und den Geruch der Pferde, die Ewigkeit der Sonne und die größeren Zyklen der Natur, der Welt und des Daseins …

Leben ist nicht nur Erfolg und Streben nach Erfolg oder Sicherheit, es ist Er-leben und Fühlen und Sein, sowie das sich selbst Ausgießen in jeden einzelnen Moment hinein.

***

Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch andere inspirieren kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Artikel bereits 137 Mal geteilt! - Teile auch du den Beitrag mit deinen Freunden:
Die schönsten Zitate über Jenseits und Reinkarnation

Die schönsten Zitate über Jenseits und Reinkarnation

„Ich lebte als Stein und wurde Pflanze. Ich lebte als Pflanze und wurde Tier. Ich lebte als Tier und wurde Mensch. Das ist mein ganzes Dasein.“ Rumi (1207–1273), persischer Mystiker

„Da regst du dich nach ewigen Normen, über tausend und abertausend Formen, und bis zum Menschen hast du Zeit.“ J. W. Goethe (1749 – 1832), Dichter

„Gott schläft im Stein, atmet in der Pflanze, träumt im Tier und erwacht im Menschen.“ Indische Spruchweisheit

„Diesseits bin ich nicht ganz fassbar. Ich lebe ebenso bei den Verstorbenen wie bei den Ungeborenen. Etwas näher dem Herzen der Götter als üblich.“ Paul Klee (1879 – 1940), Maler

„Kein Auge hat es gesehen und kein Ohr hat es gehört, was Gott jenen bereitet, die ihn lieben.“ Apostel Paulus über die Lichtwelten im Jenseits

„Sag, was will das Schicksal uns bereiten? Warum band es uns genau? Ach, du warst in abgelebten Zeiten einst meine Schwester – oder meine Frau.“ J. W. Goethe (1749 – 1832), Dichter

„Waren unsere Seelen schon verflochten? War es darum, dass die Herzen pochten? Waren wir im Strahl erlosch‘ner Sonnen, in den Tagen längst verrauschter Wonnen, schon in eins zerronnen?
Ja, wir waren innig uns verbunden, warst auch in Äonen du verschwunden …“ Friedrich Schiller (1759 – 1805), Dichter

„Immer wieder und wieder musst du hernieder in der Erde wechselnder Schoß. Bis du gelernt hast im Lichte zu lesen, dass Leben und Sterben nur eines gewesen, und alle Zeiten zeitenlos.“ Manfred Kyber

Von einer Dimension
In die andere
Nirgends zuhause
Und doch im Lichtstrahl dieser Welten

Funken sind wir
Wie Sterne am Horizont
So strahlend und wunderbar
Wie Gottes Augenlicht

Gottes Kinder sind wir
Hier und dort
Um das Licht zu bringen
Von Ort zu Ort

Jetzt ist es hell
Der Tag beginnt
Die Zeit ist egal
Weil wir Zeitlose sind

Birgit Hassenkamp

Weitere Inspirationen, klick hier. 🙂

Verwandte Artikel zum Thema Jenseits und Reinkarnation

Gibt es für jeden Menschen einen Seelenplan?
Himmel und Hölle – Emanuel Swedenborg

Buchempfehlungen zum Thema Jenseits und Jenseitsberichte

  

Die Bücher können mit Klick auf das Cover bestellt werden. Verlinkt ist immer auf die Printausgabe, natürlich kann, falls vorhanden, auch die digitale Ausgabe für den E-Book-Reader bestellt werden. 🙂


Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch andere inspirieren kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Artikel bereits 42 Mal geteilt! - Teile auch du den Beitrag mit deinen Freunden:

Seite 1 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén