Wie entgeht man Fehlwissen? Was lohnt es sich zu tun?

„Für diejenigen, die sterben, gibt es Leben (danach). Für diejenigen, die träumen, gibt es Realität. Für diejenigen, die hoffen, gibt es Wissen. Für diejenigen, die ihr Bewusstsein erweitern, gibt es Ewigkeit.“ – Robert Monroe

Spirituelles Wissen versus Weltwissen

Wie entgeht man Fehlwissen Was lohnt es sich zu tunVor dem Hintergrund der Reinkarnation ist Weltwissen in vielerlei Hinsicht nutzlos, da bei jeder neuen Inkarnation alles gelöscht wird, was zuvor an Wissen angesammelt worden ist. Ausbildungen, Karriere, Status sind für die Seelenentwicklung unwichtig, weil davon niemand etwas in die nächste Reinkarnation mitnehmen kann. Wer fleißig, ehrgeizig, dienstbeflissen etc. ist und diese Eigenschaften auf weltliche Ziele lenkt, kann in der Welt viel erreichen, aber auf Seelenebene entwickelt er sich nicht weiter.

Wer sich viel aneignet, Leistungssport oder „Wissens-Sport“ um des Wissens willen, kann damit im Nachleben und der nächsten Reinkarnation nichts mitnehmen.

Was mitgenommen werden kann, ist alles, was die Seelenentwicklung betrifft. Was sich lohnt, ist regelmäßig zu meditieren, die Träume zu erforschen, Astralreisen zu üben, die inneren Sinne zu entwickeln, Yoga, tätige Liebe, gelebte Ethik usw. …

Selbstverständlich sollte jeder seinen Lebensunterhalt sichern, doch wenn darüber hinaus noch freie Zeit besteht, ist diese m. E. fehlinvestiert, wenn sie in Weltprojekte fließt.

Was lohnt es sich zu tun?

Falls sich jemand von mir und/oder dem Blog inspiriert fühlt, möchte ich dazu ermuntern, nicht zur Zaungast zu sein, sondern heute den Beschluss zu fassen, regemäßig das Klarträumen und danach das Astralreisen zu üben. Es reichen täglich 15 bis 30 Minuten Übung. 

Als Einstieg kann ich Jens Thiemanns Buch „Klartraum“ empfehlen, da hierin alle Techniken einfach und prägnant beschrieben sind.
Wer den Klartraum beherrscht, kann ferner mit dem Astralreisen beginnen und braucht hierzu lediglich alle drei Bücher von Robert Monroe, nämlich:

  1. Der Mann mit den zwei Leben: Reisen außerhalb des Körpers – Buchlink
  2. Der zweite Körper: Astra- und Seelenreisen in ferne Sphären der geistigen Welt – Buchlink
  3. Über die Schwelle des Irdischen hinaus – Buchlink

Gesamt ist dies eine Investition von ca. € 40,00. (Anm.: Das dritte Buch von Robert Monroe ist aktuell, Stand August 2021, vergriffen, kann aber günstig in Online-Antiquariaten wie z. B. Medimops erworben werden.)

Wer das tut und regelmäßig übt, ist nicht mehr auf das angewiesen, was andere Menschen sagen, denken, meinen oder zu wissen glauben.  Er kann im Traum oder im Astralkörper jederzeit das Höhere Selbst befragen, die Wissensebene befragen, mit Geistführern in Kontakt treten, sich selbst erforschen, andere Seelenanteile und/oder Inkarnationen auffinden und die Gesamtheit des Selbstes erlangen.

Jeder kann dies jederzeit tun. Die Investition beträgt etwas Geld und täglich 15 bis 30 Minuten Übung.

Ich fasse zusammen:

Haltet euch nicht mehr auf mit „Weltgedöns“.
Beginnt heute mit dem Üben und bestellt euch genannte Bücher.
Nehmt die eigene Erfahrung als „Lehrer“ und verschwendet euch nicht an Irgendwen und Irgendwas.
Schreibt euch in Klartraum- und Astralreiseforen ein.
Findet Gleichgesinnte und tauscht euch aus.

Verwandte Artikel zum Thema:

Was lohnt es sich zu glauben? Wie wertvoll sind Religionen?
Ethik als Basis des spirituellen Weges

Wenn auch du der Meinung bist, dass die Information in diesem Artikel auch für andere wichtig ist, dann teile den Beitrag in Social Media. Teilen-Butttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.