Unbeabsichtigtes, zufälliges, spontanes Kundalini Erwachen/Erwecken – Teil 3

Kundalini erwachen erwecken spontan zufaellig Schlangenkraft Shiva ShaktiHäufiger als die bewusst angestrebte Erweckung, geschieht das unbeabsichtigte, zufällige, spontane Kundalini Erwachen, auf das kaum jemand im Westen vorbereitet ist. Sollte der Prozess in diesem Fall nicht als solcher erkannt werden, geraten Hilfesuchende schnell in den Teufelskreislauf westlicher Therapiemethoden. Diagnostiziert wird meist psychotische Schizophrenie, worauf Psychopharmaka verabreicht werden, wie ich in Artikel 1 u. 2 der Serie beschrieben habe … Umso wichtiger ist es, zu wissen, was Kundalini ist, welche Vorboten es gibt und was die auslösenenden Faktoren sind:

Kundalini Erwachen – sechs Zeichen, dass Kundalini erwacht: die Vorboten

Es gibt verschiedene Anzeichen, dass die Energie gerade am Erwachen ist. Hier die typischsten:

  1. Fühlen eines leichten Energieflusses im Körper, insbesondere bei Händen und Füßen
  2. Gefühl, auf einem Energiepolster zu sitzen
  3. Druckgefühl unter dem Steißbein
  4. Gefühl, als ob ein Tennisball am Ende der Wirbelsäule wäre
  5. Starke Albträume
  6. Gesteigertes Traumempfinden, intensiveres Traum-Erleben, manchmal symbolisch/prophetisch – in jedem Fall anders als die gewohnten Träume
  7. Schlaflosigkeit
  8. Starkes Hitzegefühl vor allem nachts – nicht zu verwechseln mit dem Klimakterium der Frau

Weitere Symptome, die weniger Vorboten als tatsächliche Attribute einer erweckten Kundalini sind, sind im Artikel Aufstieg, Symptome und Krisen sowie im Artikel Kundalini-Siddhis verzeichnet. Achtung: Die hier dargestellten Vorboten ergeben noch kein Komplettbild und sind nicht mit energetischen Einzelsensationen während der Meditation, während einer bestimmten Yoga-Praxis oder mit gelegentlichen Prana- bzw. Reiki-Empfindungen gleichzusetzen.

Meist treten zwei oder mehrere dieser Vorboten gleichzeitig auf, etwa drei bis sieben Tage, bevor die Schlangenkraft tatsächlich erwacht. Sollten diese Vorboten wahrgenommen werden, kann man davon ausgehen, dass Kundalini aktiv wird. Zu stoppen ist der Vorgang dann in der Regel nicht mehr. Vorboten können auftreten, müssen aber nicht auftreten.

7 auslösende Faktoren für ein zufälliges, spontanes Kundalini Erwachen

1. Physisch

Es ist möglich, wenn auch selten, dass Kundalini in Folge körperlicher Erschütterung oder Anstrengung erwacht. Dies kann in Todesnähe durch einen Autounfall geschehen, durch einen Sturz, nach einem Marathonlauf, bei der Geburt eines Kindes, durch intensive Masturbation/Sexualität … Warum die Energie hier erwacht, muss individuell betrachtet werden und kann nicht generalisiert werden. In jedem Fall aber öffnen sich durch das Ereignis die energetischen Tore, wodurch Kundalini „zünden“ kann.

2. Seelisch

Ebenso selten, jedoch nicht ausgeschlossen, ist, dass Kundalini in Folge seelischer Erschütterung erwacht. Der plötzliche Verlust des Arbeitsplatzes, des Partners, Enttäuschung, Depression, Trauer, Todessehnsucht usw. können hier zum Erwachen beitragen. Wiederum gilt, dass nicht generalisiert werden kann, und dass die Krise für ein Öffnen der Kanäle ursächlich ist.

3. Spirituell

Viel häufiger ist, dass die Energie in Folge spiritueller Praxis unbeabsichtigt erwacht. Menschen, die ausgiebig und lange meditieren, meist über viele Jahre, berichten von einem plötzlichen Erwachen, das den Meditierenden oft komplett aus der Bahn wirft.

Intensives Beten und Exerzitien können ebenso auslösend sein, allen voran die Hinwendung auf eine Entität, wie Gott, Jesus, Heilige, aufgestiegene Meister usw. …

4. Energetisch

Auch können sämtliche Energieübungen wie Tao-Yoga, Kundalini-Yoga, Tai-Chi, Reiki-Übungen ein spontanes Kundalini-Erwachen befördern oder auslösen.

5. Drogen

Nicht unerwähnt bleiben soll, dass auch Drogen ein Erwachen auslösen können. In Indien nehmen viele Menschen Drogen, z. B. in Goa, und heilige Männer, die Sadhus, rauchen über das sog. Chillum/Shillum Cannabis. Auch kann Kundalini auf LSD (Acid, Lucy), Psilocybin (Pilze), Ayahuasca und Cannabis erweckt werden. 

6. Karma

Aus spiritueller, bzw. karmischer Sicht lässt sich noch ein sechster Punkt beschreiben, der für ein spontanes Erwachen ursächlich sein kann. Nach den Lehren der Shaiva Siddhanta, bzw. des tantrischen Shivaismus, einer spirituell-philosophische Schule Indiens, kann ein spontanes Erwachen ohne vorausgegangene spirituelle Praxis auch dann geschehen, wenn die Bilanz des guten und negativen Karmas im Gleichgewicht ist. Die akkumulierte Energie der guten und schlechten Taten aus den vergangenen Inkarnationen ist dabei etwa gleich. Dieses Gleichgewicht sorgt dafür, dass im Körper-Seele-Geist-System des Menschen jener energetische Schwellenwert erreicht wird, der zum Erwachen führt.

7. Vorgeburtlich

Einer zufälligen sowie bewussten Erweckung entgegen steht der Umstand, dass es Menschen gibt, die schon von Geburt an mit einer aktiven, bzw. voll erwachten Kundalini, in die Welt treten. Auch das ist möglich.
Spekulationen, dass ein zufälliges Erwachen karmisch bedingt ist, sind gemäß Punkt 6 zulässig. Es kann sein, dass ein Mensch, dessen Seele schon häufig inkarniert war, in früheren Leben z. B. schon an der Erweckung der Kundalini gearbeitet hat, auch wenn er in diesem Leben nichts mehr davon weiß. Diese Bemühungen können im jetzigen Leben dahingehend Früchte tragen, dass die Energie erwacht oder er schon mit erweckter Kundalini geboren wird.

Die Punkte auf dieser Aufzählung können je für sich genommen oder zusammenwirkend für ein spontanes Erwachen ursächlich sein.

Ein Gesamtinhaltsverzeichnis aller Artikel, Erfahrungsberichte, Interviews, Wissenswertes, Aktuelles sowie Literaturempfehlungen findest du hier.

Wenn du der Meinung bist, dass die Information in diesem Artikel auch für andere wichtig sein könnte, dann teile ihn in Social Media. Butttons untenstehend. 🙂

Artikel bereits 56 Mal geteilt! - Teile auch du den Beitrag mit deinen Freunden:

5 thoughts on “Unbeabsichtigtes, zufälliges, spontanes Kundalini Erwachen/Erwecken – Teil 3”

    1. Vielen Dank!
      Endlich ist mir klar geworden, was mir 2017 unerwartet u. plötzlich widerfahren ist, nachdem ich ein Jahr von einem Heiler u. nicht anerkannten Homöopathen behandelt wurde. Allerdings war mir zu der Zeit nicht klar, worauf ich mich dort eingelassen hatte! Ich hatte ihn auf Empfehlung wegen meines damals überbelasteten Nervenkostüm aufgesucht!
      Mein Leben ist, seitdem ich an den Punkt X angelangt kam, wo alles nach ca. einiger Zeit zusammen brach, komplett „anders“ ! Leider hat mich dann die Pharmaindustrie in die Mangel genommen. Doch auch das habe ich nur kurzfristig mitgemacht. Es gab Menschen, die mir glaubten u. mir halfen, besser zu verstehen, was da passiert war mit mir! Durch diesen Beitrag den ich hier zufällig gefunden habe. Tja, Zufälle gibt es ja nicht … das habe ich ja auch verstehen müssen … habe ich endlich verstanden, wie man das Ganze benennen kann!
      Danke hier für die Aufklärung!
      Ach, im übrigen: dieser Heiler, der mir die Suppe hat eingebrockt hat, hat sich niemals mir gegenüber geäußert oder sich entschuldigt. Nichts. Garnichts bis heute! Es gibt unter diesen Menschen, die sich so nennen, ganz bestimmt viele schwarze Schafe … Leider bin ich an so jemanden geraten!

  1. Oh, gerne, es stimmt ja auch. Was das Thema „Erleuchtung“ betrifft, so haben mir die Bücher von Douglas E. Harding („Der Kopflose Weg“ und „The little Book of Life and Death“) und von Wei Wu Wei sehr geholfen. Im Grunde ist es ganz einfach: Niemand wird erleuchtet. Es ist nämlich keiner da. Das spart ’ne Menge Suchen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.