Inspiration: Seelenpartner – „Du bist für mich das Tor der Tore …“

Inspiration SeelenpartnerDu bist für mich das Tor der Tore …
mein tiefstes Zuhause, das mich berührt wo keine Welt mich je erreicht.
Du bist für mich Geheimnis und Offenbarung der Ur-Schöpfung selbst.
Du bist für mich urnaturgewaltig …
Du bist mein Niedergang … 
Du bist meine Zerstörung … wenn ich nicht ganz und gar pur Ich selbst bin …
Vor Dir bestehen, ist das Mutigste, was ich je tun werde.
Vor Dir nieder knien das Hingebungsvollste was ich je tat.
Dir begegnen … ist das Tiefste, das Schönste, das Gewaltigste, das Mystischste, das Gefährlichste für mich.
Du bist der, den ich immer wollte, die tiefste und leichteste und fließendste aller Lieben.
Alpha et Omega
geboren … damit sich gebiert …
Du bist der Stab, über den ich mein bisheriges Leben breche.
Du bist Rettung meiner Seele und Führer zu meinem Zuhause…..
auch wenn mein Zuhause mich nicht erkennt …
Du wirst ihnen zeigen, wer ich bin und von jeher war,
die erste und die letzte, die. die vor allen war und nach allen sein wird.
UrMann und UrFrau
Wolf und Wölfin
und nun heule ich …
heule ganz laut….
… auf dass Du mein Rufen vernimmst …
und weißt … dass ich es bin, die Dich ruft …
weißt, dass ich es bin!
Und ich weiß, dass Du es bist!

Text: Silke Fluchtmann, geb. 1970

Buchempfehlung zum Thema: J. S. Wiech: Seelenpartner, wenn Liebe alle Grenzen sprengt.

In diesem Buch, von J. S. Wiech, werden die Hürden und Aufgaben einer Seelenpartnerschaft durchaus niveauvoll dargestellt. Wer sich für das Thema interessiert, findet darin alles, was nach esoterisch-spiritueller Anschauung mit dem Dualseelenprozess einhergeht. Darüber hinaus halte ich es jedoch für wichtig, jede Literatur zum Dualseelenprozess wach und durchaus auch kritisch zu lesen. Der Dualseelenprozess birgt wichtige, oft schwierige Lernaufgaben, doch er ist für den Emanationsweg der Seele nur eine von vielen Möglichkeiten zur Reifung. Achtzugeben ist, dass viele Coaches, Trainer, Facebook-Gruppen, Seiten und Bücher den Dualseelenprozess durchaus auch kommerzialisieren, ein Geschäftsmodell daraus machen. Mehr dazu im Artikel Dualseelenliebe als Vermarktungspropaganda.

Das Buch kann mit Klick auf das Buchcover oder obigen Buchlink bezogen werden.

Verwandte Artikel:

2:22 – Zeit für die Liebe
Dualseelenliebe als Vermarktungspropaganda

Weitere Inspirationen, klick hier. 🙂

Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch andere inspirieren kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Artikel bereits 81 Mal geteilt! - Teile auch du den Beitrag mit deinen Freunden:

Geboren 1978 – Bloggerin | Beraterin zu spirituellen Themen | Kundalini | Herausgeberin von Neoterisches Bewusstsein – Moderne Spiritualität | Mehr zu mir | Kontakt | FB-Profil Tanja Braid | FB-Seite Neoterisches Bewusstsein | Gruppe Astral SpaceSpenden |

1 thought on “Inspiration: Seelenpartner – „Du bist für mich das Tor der Tore …“”

  1. Hmmm…….etwas schwierig, die Geschichte mit der Seelenpartnerschaft. Das Gedicht finde ich wunderbar und in großen Teilen passend zu meiner Liebe mit meinem Seelenpartner. Aber ich sehe es als einen Prozess des gegenseitig immer wieder Findens und miteinander und ohne einander Reifens. So weiß ich z.B. dass mein Seelenpartner und ich schon in der Steinzeit zusammen waren und uns auch durch mehrere Leben immer mal wieder gefunden haben….und nicht immer im Guten, denn so ist nun mal das Leben. Aber wir sind gereift und in diesem Leben ein Herz und eine Seele. Jedoch haben wir uns erst gefunden, als wir Beide nicht mehr auf der Suche waren. Für uns war das Thema Partnerschaft aus verschiedenen Gründen abgetan. Es ist ein schönes Geschenk, dass wir wieder zusammen sein dürfen. Aber ich hoffe auch sehr, dass wir nicht daran zerbrechen, wenn der Andere nicht mehr da ist, denn wir wissen ja, dass wir uns wiedersehen. Übrigens hatte ich schon als Kind immer mal wieder von ihm geträumt. Er war also tief in mir verwurzelt.
    Liebe Grüße
    Ulla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.