NWR – Eine Neue Weltreligion?

NWR – Eine Neue Weltreligion: Spätestens seit Heiko Schrangs Buchveröffentlichung im Jahr 2016, Die Jahrhundertlüge, ist NWO, „New World Order“, zu deutsch Neue Weltordnung, für viele ein Begriff geworden.
Liest oder hört man heute davon, so ist der Begriff je nach Sprecher gefärbt, und zwar echt- oder falsch-antisemitisch, religiös (meist eschatologisch), linkspopulistisch, extraterrestrisch, oder, schlicht und ergreifend, je nach „Laune“ des Autors, in völliger Unkenntnis über die Wege, die dieser Begriff schon genommen hat. Spricht z. B. der Amerikaner Noam Chomsky über die NWO – Buch Wer beherrscht die Welt? – , so hat er insbesondere die USA im Fokus, welche er im Besitz der militärischen Übermacht sieht. Spricht dagegen der Brite David Icke – Vortrag Der Löwe erwacht – von der NWO, so sieht er darin unter anderem die Herrschaft eines Weltregimes der Reptiloiden auf der Erde …

Doch egal, von welcher Seite aus der Begriff vereinnahmt wird, allen gemeinsam ist die Annahme, dass eine unsichtbar im Hintergrund agierende Elite an einer globalen Superregierung arbeitet. Ob es nun die Spitzen sämtlicher Vereinigungen und Geheimbünde sind, wie z. B. Freimaurer, Bilderberger, Skull and Bones, Rotariar, usw., oder ob darüber und dahinter noch wahlweise die Annunaki oder die Reptiloiden sind, sei dahingestellt.
Dass jedoch an einer Weltregierung gearbeitet wird, lässt sich m. E. an zwei einflussreichen Persönlichkeiten, nämlich an US-Milliardär George Soros und an US-Politberater des Weißen Hauses, Zbignew Brezinski (1928 – 2017), unschwer festmachen. Viele kennen womöglich die menschenverachteten Zitate von Zbignew Brezinski. Eines davon: „Es ist leichter, eine Million Leute umzubringen, als sie zu kontrollieren.“ Zitat: 17. 11. 2008, Brezinski, Chatham House.
Wer dieses Zitat und/oder andere Aussagen von ihm nicht kennt, kann sich auch Brezinskis Publikationen zuwenden und die Titel auf sich wirken lassen:

„Totalitäre Diktatur und Autokratie“
Die einzige Weltmacht

NWO und Trilaterale Kommission

Zbignew Brezinski gründete zusammen mit Milliardär David Rockefeller (1915 – 2017) im Jahr 1973 die sog. „Trilaterale Kommission“, welche „offiziell“ eine private, politberatende Funktion hat. Die Ziele der Trilateralen Kommission definiert der Politologe Stephen Gills jedoch wie folgt:

„Trilateralismus kann definiert werden als ein Projekt zur Entwicklung einer organischen (oder relativ dauerhaften) Allianz zwischen den größten kapitalistischen Staaten mit dem Ziel, eine stabile Form der Weltordnung voranzutreiben (oder zu erhalten), die ihren dominanten Interessen entspricht. Dies schließt ein Bekenntnis zu einer mehr oder weniger liberalen internationalen Wirtschaftsordnung ein.“ Quelle: Wikipedia: Trilaterale Komission

Man kann also schließen, dass insbesondere von den USA eine Weltherrschaft angestrebt wird. Dass die Realisierung der NWO nicht erst jetzt beginnt, sondern schon länger im Gange ist, zeigt sich mitunter an den illegalen, zumeist verdeckten Kriegen, die die USA weltweit führen, und die m. E. weniger unter „Humanitäre Intervention“ sondern vielmehr unter dem Begriff „Imperialismus“ laufen müssten … Hier sind geostrategische Schachzüge zu nennen, Regime-Changes, Wirtschaftskannibalismus, Gegeneinanderausspielen ganzer Länder, die aufblühende Plutokratie (Reichtumsherrschaft) usw. … All diese Zusammenhänge erschließen sich dem „Alltagsmenschen“ aufgrund der Propaganda der Mainstreammedien schwer oder gar nicht, weswegen ich auf die großartigen Vorträge und Publikationen des Schweizer Friedenforschers Dr. Daniele Ganser verweisen möchte, der alle diese Verstrickungen gekonnt aufzeigt. 
Die Implementierung der NWO ist also wenn, dann überwiegend geostrategisch und wirtschaftspolitisch erkennbar, als eine sich langsam finalisierende Weltregierung, die Hand in Hand mit einer Weltwirtschaft geht. Doch damit endet üblicherweise jeglicher Informationsfluss in gedruckter oder digitaler Form. Dennoch stellt sich die Frage, wie stabil eine NWO ist, der ein zentrales Element fehlt, nämlich eine Neue Weltreligion. Eine NWR. Die Eineweltreligion.

NWR – Eine neue Weltreligion

Im Zuge meiner Recherchen zur NWO und NWR bin ich auf folgende Aufzeichnung der amerikanischen Sendung „It’s supernatural with Sid Roth“ gestoßen, ein durchaus skurriles Video vom 17.01.2017 mit deutscher Synchronisation. Ich bitte, dieses Video  vorerst unvoreingenommen anzusehen, bevor ich es analysieren werde. Dauer 8 Minuten:

„Vatikan plant neue Alien Weltreligion“ 

Neue Weltreligion

Ich nehme an, dass die Mehrheit aller, die das Video jetzt gesehen haben, gleichermaßen Irritation, Amüsement und Unglauben empfindet.

Ich wiederhole:

1. Außerirdische missbrauchten die Jungfrau Maria, um Jesus zu zeugen.
2. Jesus heißt gar nicht Jesus, sondern „Astar“, bzw. ist er Abkömmling eines Sternenkindes.
3. Die Nationen der Welt werden schon sehr bald Aliens als Erlöser der Welt ansehen. 

All das weiß der Vatikan lt. Sendung schon lange, er hätte „geheime Daten und geheime Informationen“, die da jetzt – wie sonderbar? – so ganz und gar nicht mehr geheim sind, wenn die Jesuitischen Theologen und Astronomen gegenüber den amerikanischen Besuchern alles ausplaudern. Die sind aber auch unvorsichtig! Wussten die nicht, dass die Interviewer gleich ins Fernsehen gehen, zu Sid Roth, um dort den Amerikanern unverzüglich das „Neueste“ zu erzählen? Solche Tratschtanten aber auch!

Betrachtet man sich das Fernseh-Format, It’s supernatural, genauer, so beschäftigt es sich mit Wunderheilungen, göttlichen Erscheinungen und Paranormalen Begebenheiten im religiösen Kontext, mit dem Ziel, vorrangig die amerikanischen Juden, gemäß dem Bibelzitat „zuerst die Juden“ (Römer 1:16) zu erreichen.
Es geht überwiegend darum, Religion spektakulär, mit Geschichten von Wundern und Wunderheilungen, mystischen Begegnungen mit Engeln und Jesus etc. zu verbreiten. Da fällt die „Vatikan-plant-neue-Alien-Weltreligion-Story“ etwas aus dem Rahmen, weswegen ich persönlich die Geschichte als Kuckucksei betrachte, das bewusst vom Vatikan/den Jesuiten in die Sendung gelegt wurde, denn unter einem anderen Format ließe sich diese „Botschaft ans Volk“ von höchster geistlicher Instanz, dem Vatikan, weder großziehen noch verbreiten …
Dass die ganze Sendung einen vorbereitenden Charakter hatte, war für mich – vor allem nach all meinen tiefen Recherchen zur NWO – klar. Es scheint eine Inszenierung zu sein. Und eine Farce. Abzuwarten bleibt, ob sich derartige Sendungen/Berichte in den nächsten Jahren häufen werden …

Umsetzung einer Neuen Weltreligion

Nun zeigt die Geschichtsschreibung sehr deutlich, von den ersten Hochkulturen bis zu den Monarchien, wie einstige Herrscher ihre Macht festigten. Nicht nur die Pharaonen ließen sich als direkte Abkömmlinge der Götter verehren, auch die Könige des Mittelalters galten als „von Gott gesalbt“, als von Gott eingesetzt.
So waren die Pharaonen gottgleich und ließen sich als Gottkönige, als sakrale Könige mit übermenschlichen Fähigkeiten, verehren, womit eine Machtdoppelung entstand, denn wer etwas gegen den Pharao sagte, sagte zugleich etwas gegen Gott.

Ich denke, eine sich aufbauende NWR, eine Neue Weltreligion, würde sich dieses Prinzip zu eigen machen. Doch müsste die göttliche Legitimation eines Weltherrschers so umfassend, strahlend und universal sein, dass jeder Weltbürger davor sein Knie beugen kann, und zwar unabhängig davon, ob er zuvor gegen Mekka gebetet hat, Mantras rezitiert oder das katholische Glaubensbekenntnis gesprochen hatte. Es müsste eine Überreligion sein.

Betrachtet man die Verteilung der Weltreligionen auf der Erde, so nehmen das katholische, orthodoxe und protestantische Christentum etwa zwei Drittel der kontinentalen Weltfläche ein. Wenn sich der Vatikan, genauer die Jesuiten, als Verbreiter, Halter oder Architekten einer Neuen Weltreligion einsetzen, so ist die Alien Story in Kombination mit Jesus als neuem „Astar“ dort gut aufgehoben, wie ich finde. 😉
Ich kann mir vorstellen, dass sich einige dieses Szenario kaum denken können, dass jetzt kopfschüttelnd resümiert wird. Auch ich bin amüsiert. Noch. Auch habe ich während meiner Recherche manchmal gelacht, wenn ich an meine Tante und meine Großmutter dachte, beide sehr katholisch, denn diese Frauen könnte wirklich niemand ernsthaft dazu bringen, die Story von der Jungfrau Maria als von Aliens entführt und vergewaltigt zu glauben.
Doch das Fatale: Darum geht es vermutlich nicht einmal. Was innerlich geglaubt und nach außen hin gelebt wird, ist dem Katholizismus meiner Erfahrung nach schon immer relativ egal gewesen, solange es nach außen hin eben den katholischen Anstrich trug und jeder seine Steuern zahlte. (Von anderen Religionen kann ich jetzt nicht sprechen.)

Persönliche Sicht: Außerirdische, Jesus, NWR – Neue Weltreligion

Ich persönlich bin der Meinung, dass es Außerirdische gibt. Grundsätzlich. Sowie ich der Meinung bin, dass die Regierungen davon Kenntnis haben. Doch ich glaube nicht, dass Jesus von Außerirdischen gezeugt worden ist, so wie es die Sendung It’s supernatural darstellt. Ich denke, mit dieser Story nimmt der Vatikan sozusagen öffentlich Fühlung mit dem Phänomen auf, zeigt, dass er „da etwas weiß“ und insgeheim „schon anerkennt“. So wird es später, möglicherweise erst in Jahrzehnten, leichter sein, Jesus mit ins Spiel zu bringen. Eine Lüge natürlich, zum eigenen Machterhalt oder tatsächlich zur Installierung einer NWR, einer neuen Weltreligion. Erinnert man sich an Project Blue Beam, eine Technik, die es erlaubt Hologramme zu erzeugen, wäre es denkbar, diese „Lüge“ – den Alien-Jesus – tatsächlich in den Himmel zu projizieren.
„Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben.“ Dieser Ausspruch stammt von Josef Göbbels, dem Propaganda-Minister des Nationalsozialismus.
Man denkt an Josef Göbbels und das Nazi-Regime oft mit einer gewissen Eitelkeit zurück. Die Leute damals, so meint man, wären leicht verführt gewesen. Heute könnte das niemand mehr machen. Nein, mit den Mitteln von damals nicht, mit heutigen Mitteln aber schon. Und tatsächlich geschieht es, denn heutzutage wird, lt. Dr. Daniele Ganser, die Programmatik von Josef Göbbels Propaganda in weiterentwickelter Form angewandt, in den Medien, von großen Werbeagenturen und in PR-Kampagnen. (Link/Quelle: Dr. Daniele Ganser, Vortrag: 01.02.2017, Wie uns illegale Kriege schmackhaft gemacht werden.)

Zbignew Brezinski – jahrzehntelanger Berater und Influencer der Präsidenten des Weißen Hauses – erklärt im Buch „Totalitäre Diktatur und Autokratie“ sein Konzept wie folgt: „Totalitäre Regime seien etwas grundsätzlich Neues und Gleichartiges. Ziel sei die totale Kontrolle, die durch eine alle wichtigen Lebensbereiche umfassende Ideologie gekennzeichnet sei und eine neue Gesellschaft erschaffen wolle. Eine einzige hierarchisch organisierte Partei besitze die gesamte politische Macht und werde von einem Diktator angeführt. Nur ein kleiner Teil der Bevölkerung sei politisch aktiv und hänge der Ideologie wirklich an. Ein Terrorsystem kontrolliere Bevölkerung und Partei. Eine Geheimpolizei bekämpfe tatsächliche und potentielle Feinde. Die Massenkommunikation sei monopolisiert. Die Wirtschaft werde bürokratisch kontrolliert und gelenkt.“
Zitat/Quelle Wikipedia, Zbignew Brezinski.

Die Gefährlichkeit von Ideologien wurde in der Bewältigung der NS-Vergangenheit gründlich analysiert und aufgearbeitet. Die Ideologie das Nazi-Regimes war rituell-mystisch aufgeladen, Germanenmythologie in Verbindung mit gefälschter Geschichte.
Auch wenn es schwer vorstellbar ist und hier nicht mehr sein kann als ein möglicher Entwurf, ein mögliches Szenario von beliebig vielen, so denke ich,  dass wir alle alarmiert sein sollten, falls sich jemals eine Ideologie auf Aliens und Jesus stützt, falls sich jemals ein künftiger oder amtierender Papst oder sonstiges Parteioberhaupt als „Von Astar legitimiert“ ausruft. Es mag jetzt und insbesondere im Hinblick auf die gegenwärtigen Politdarsteller wie z. B. Angela Merkel einfach nur lächerlich anmuten, soetwas auch nur anzudenken, dennoch ist es für mich bedenklich, wenn jemand wie Sid Roth uns, bzw. den Amerikanern, erklärt, dass die Nationen der Welt Aliens schon bald als Erlöser der Welt betrachten werden und dieses derzeit noch „Geheimwissen“ des Vatikans sei.

Der russische Dichter  Fjodor Dostojewski (1821 – 1881) schrieb im Roman „Die Brüder Karamasow“ über die Jesuiten und die New World Order folgendes:

„Wer sind die Hüter des Geheimnisses, die sich mit irgendeiner Art von Fluch belasteten, um die Menschheit zu heilen? Wann hätten sie jemals existiert? Wir kennen die Jesuiten. … Sie sind die römische Armee für das zukünftige Weltreich, mit dem römischen Papst Maximus als Kaiser an der Spitze. Das ist ihr Ideal, aber ohne irgendein geheimes oder erhöhtes Leiden. Der einfache Wunsch, über schmutzige irdische Güter zu herrschen, der Wunsch nach Versklavung, einer zukünftigen Leibeigenschaft, denn sie können Herren des Herrenhauses selbst sein – das ist alles was sie wollen! Vielleicht glauben sie nicht einmal an Gott!“

Zur Erläuterung: Der Vatikan ist eng mit den Jesuiten verstrickt, bzw. ist der gegenwärtige Papst, Papst Franziskus, ein Jesuit. Dass die Jesuiten bis heute als konspirative, machthungrige, sehr reiche Organisation gesehen werden, ist keine literarische Erfindung Dostojewskis, sondern geht auf das 17. Jahrhundert zurück, ist also historisch begründet.

Schluss – Neue Weltreligion und Neue Weltordnung

Eine Neue Weltreligion scheint utopisch, klingt utopisch. Gängiger und greifbarer sind die Bestrebungen der USA zu einer neuen Weltordnung wie geschildert: Trilaterales Abkommen, die USA als sich anschickende imperiale Weltmacht mit weltumspannender, wirtschaftspolitischer Agenda etc. Da diese Ziele unter anderem durch Zersetzung von Strukturen/Staatsgefügen mit der Methode „Ordo ab Chao“, lateinisch für „Ordnung aus dem Chaos“, verfolgt werden, aber natürlich noch nicht erreicht sind, ist die NWO als noch nicht realisiert, sondern als im Installierungs-Prozess zu begreifen. Dieser Prozess kann noch Jahre andauern, kann erfolgreich oder – so hoffe ich – erfolglos enden, und dieser Prozess kann simultan mit einer Neuen Weltreligion einhergehen oder völlig unabhängig von dieser stattfinden, womit auch eine Neue Weltreligion kein Fixpunkt, sondern – rückblickend auf Sid Roth – momentan als zartes Pflänzchen erkennbar ist, somit ebenfalls im Prozess ist und noch lange – und hoffentlich nie – Wirklichkeit wird. Es sprengte den Rahmen des Artikels Methoden aufzuzeigen, wie NWO und/oder NWR verhindert werden können, doch ist politisches und spirituelles Erwachen hier natürlich als Präventiv zu sehen, sowie es sämtliche Unternehmungen der Friedensbewegung sind. Da NWO und NWR nur als ein „Verlaufendes“ betrachtet werden können, so ist auch dieser Artikel weniger als Prognose, sondern als Beschreibung des Status Quo zu verstehen, als dessen, was sich jetzt im Moment zeigt.

Empfehlenswerte Bücher und Filme:

Heiko Schrang: Buch Die Jahrhundertlüge, Film Die Jahrhundertlüge
Dr. Daniele Ganser: Buch Illegale Kriege 
Noam Chomsky: Buch Wer beherrscht die Welt? – Die globalen Verwerfungen der amerikanischen Politik
Davide Icke: Buch Der Löwe erwacht, Film Der Löwe erwacht

Nähere Informationen zu den Büchern/Filmen mit Klick auf das Cover:

   

Quellen:

Youtube-Vortrag: Dr. Daniele Ganser: Wie uns illegale Kriege schmackhaft gemacht werden.
Youtube-Vortrag: Dr. Daniele Ganser: Regime Change in der Ukraine 
Youtube-Interview: Dr. Daniele Ganser: Wie funktioniert Kriegspropaganda / Medienkompetenz
Wikipedia: Trilaterale Kommission
Wikipedia: Zbignew Brezinski
Wikipedia: Neue Weltordnung
Haiko Schrang: Die Jahrhundertllüge
Norbert Fleischer: DVD, Ramstein, das letzte Gefecht
Youtube-Vortrag: Dr. Rainer Mausfeld: Die Angst der Machteliten vor dem Volk

Wenn auch du der Meinung bist, dass dieser Artikel Informationen enthält, die auch für andere Menschen wichtig sind, dann teile ihn in Social Media. Buttons untenstehend.

Weiter mit Artikel Project Blue Beam – Instrument der NWO

Artikel bereits 265 Mal geteilt! - Teile auch du den Beitrag mit deinen Freunden:

Geboren 1978 – Bloggerin | Beraterin zu spirituellen Themen | Kundalini | Herausgeberin von Neoterisches Bewusstsein – Moderne Spiritualität | Mehr zu mir | Kontakt | FB-Profil Tanja Braid | FB-Seite Neoterisches Bewusstsein | Gruppe Astral SpaceSpenden |

3 thoughts on “NWR – Eine Neue Weltreligion?”

  1. „Wer beherrscht die Welt?“:

    Die LÜGE.
    „Mit dem Sündenfall ist die LÜGE in die Welt gekommen.“

    Das meint nicht nur EINE (bestimmte) Falschinformation, sondern – viel – mehr.
    Es meint, daß die Befallenen (die große Mehrheit der „zivilisierten Gesellschaft“) nicht in der Wahrheit leben, nicht in der vollen Wirklichkeit, sondern nur in einem Teil davon – und damit in einer Schein-Realität.

    Verbunden damit ist auch, daß nicht das wahre höchste Prinzip herrscht – die reine, bedingungslose (Kraft der) Liebe, sondern das Symptom für Mangel an dieser – feinstofflichen – Kraft / Energie: die ANGST.

    Es herrscht gegenwärtig das „Böse“ – wie es heute im Vaterunser genannt wird. Das Wort „böse“ drückt einen „erschreckenden / destruktiven Mangel“ aus. Ein gutes altes deutsches Wort für diesen Mangelzustand ist „krank“. Dieses Wort spricht von „Mangel an RANK-Kraft / -Potenzial“. Man könnte auch sagen: Mangel an WEISHEIT oder an LEBENS-ENERGIE / LIEBE und WAHRHEIT / INFORMATION.

    Die Verbindung von Kraft der Liebe mit Wahrheit / Information ist der „Stoff“, aus dem das ganze Universum besteht. Und wo es an diesem „Stoff“ mangelt, kann keine Entwicklung stattfinden.

    statt wie früher, das „Übel“

  2. Liebe Tanja,
    danke für diesen Artikel!

    Ich denke, dass wir hier zwei Dinge voneinander unterscheiden müssen. Zum einen das, was die Forschungsergebnisse von Herrn Ganser angeht, die Absichten von Politikern, ihre Macht zu erhalten und auszubauen. Und zum anderen eben diese nicht sichtbaren Dinge, dass eine nicht menschliche übergeordnete Macht diese Geschicke lenkt. Ersteres ist eine ernsthafte Angelegenheit, der wir mit gemeinsamer Aufklärungsarbeit und Aktivität in Sachen Frieden, wie auch immer jede Person dazu in der Lage ist, entgegentreten sollten/müssen. Und Zweiters.. hmm.. in dem Bericht tauchte ja auch die Aussage auf, dass sie nicht von sehr weit her, sondern aus einer anderen Dimension kämen. Das sagt ja auch Icke. hm.. Trotzdem. Ich plädiere hier mal für Eigenverantwortung und möchte behaupten, dass es wichtig ist Zuneigung und Respekt für jedes Lebewesen zu haben. Egal wie weit weg es wohnt oder in welcher Dimension es sich befindet. Bin aber mal gespannt, was so auf uns zu kommt..

    Gruß!
    Michael

  3. Es gibt ja Religionsfreiheit. Und jede Person kann ja glauben, was sie für richtig hält. Aber ich werde dieser neuen Weltreligion jedenfalls nicht angehören! Auch nicht wenn irgendwelche UFO´s hier auftauchen und fliegende Lichtwesen Zauberkunststückchen vorführen. Ich verbeuge mich nicht vor einer Person, die meine Aura sieht, meine Gedanken lesen kann oder zukünftige Ereignisse vorhersagt. Das ist nichts Besonderes. Ich verbeuge mich vor jeder Person, die im Stande ist, einen Geist von reiner Liebe und Mitgefühl für alle Lebewesen zu erzeugen und es schafft, diesen besonderen Geisteszustand 5 Minuten zu halten. Vor so einer Person verbeuge ich mich zutiefst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.