Traumtagebuch: Die himmlischen Wolken

Traumtagebuch ist eine Reihe, in welcher ich von denkwürdigen Trüb- oder Klarträumen berichte. Um diese Aufzeichnungen verstehen zu können, ist Grundlagenwissen im Klarträumen und Astralreisen vorteilhaft, jedoch kann man auch mit einer unvoreingenommenen Lesart an die Texte herangehen: „Kommst du mit?“ Ein unbekannter Mann zeigt auf ein grünes Tal, in welchem in weiter Ferne ein weiterlesen…

Klartraumforscher Paul Tholey im Interview

Wir haben nicht gelernt, zu träumen. Wir wurden nicht dazu erzogen, zu träumen. Wir verbringen 4 Jahre bei einer Lebensdauer von 70 Jahren trübträumend und lassen somit ein ungeheures Reservoir an Möglichkeiten ungenutzt. – Paul Tholey (1937 – 1998) In nachfolgendem Video spricht Paul Tholey über die Sinnhaftigkeit des Klarträumens, wofür es eingesetzt werden und weiterlesen…

Traumtagebuch: Die vier Zeitebenen

Traumtagebuch ist eine Reihe, in welcher ich von denkwürdigen Trüb- oder Klarträumen berichte. Um diese Aufzeichnungen verstehen zu können, wäre Grundlagenwissen im Klarträumen und Astralreisen vorteilhaft, jedoch kann man auch mit einer unvoreingenommenen Lesart an die Texte herangehen: Gegen 01:00 Uhr morgens verließ ich das Tanzlokal. Ich hatte gut gegessen, Alkohol getrunken und viel getanzt. weiterlesen…

Traumtagebuch: Der Inkubus und die Mimiks

Traumtagebuch ist eine Reihe, in welcher ich von denkwürdigen Trüb- oder Klarträumen berichte. Um diese Aufzeichnungen verstehen zu können, wäre Grundlagenwissen im Klarträumen und Astralreisen vorteilhaft, jedoch kann man auch mit einer unvoreingenommenen Lesart an die Texte herangehen: Wer sich für Astralreisen und luzides Träumen interessiert, wird sich vielleicht einmal die Frage stellen, wie viele weiterlesen…

Traumtagebuch: Dreamsharing mit Konrad

Traumtagebuch ist eine Reihe, in welcher ich von denkwürdigen Trüb- oder Klarträumen berichte. Um diese Aufzeichnungen verstehen zu können, wäre Grundlagenwissen im Klarträumen und Astralreisen vorteilhaft, jedoch kann man auch mit einer unvoreingenommenen Lesart an die Texte herangehen: In Trübträumen taucht er manchmal auf. Nennen wir ihn Konrad. Lange Haare, freundliche Art, immer etwas laid-back weiterlesen…

Traumtagebuch: Siron und der Tuchhändler

Traumtagebuch ist eine Reihe, in welcher ich von denkwürdigen Trüb- oder Klarträumen berichte. Um diese Aufzeichnungen verstehen zu können, wäre Grundlagenwissen im Klarträumen und Astralreisen vorteilhaft, jedoch kann man auch mit einer unvoreingenommenen Lesart an die Texte herangehen: Zwei Kanten ragen in das schummrige Licht des Hauses. Ich erkenne die Umrisse eines Webstuhls. Neben mir weiterlesen…

Traumtagebuch: Die andere Mutter

Traumtagebuch ist eine Reihe, in welcher ich von denkwürdigen Trüb- oder Klarträumen berichte. Um diese Aufzeichnungen verstehen zu können, wäre Grundlagenwissen im Klarträumen und Astralreisen vorteilhaft, jedoch kann man auch mit einer unvoreingenommenen Lesart an die Texte herangehen: „Wir müssen hier weg. Da stimmt etwas nicht.“ Ich sitze mit „meiner Mutter“ im Vorhaus unseres alten weiterlesen…

Das Spiel – ein Klartraum

Traumtagebuch ist eine Reihe, in welcher ich von denkwürdigen Trüb- oder Klarträumen berichte. Um diese Aufzeichnungen verstehen zu können, wäre Grundlagenwissen im Klarträumen und Astralreisen vorteilhaft, jedoch kann man auch mit einer unvoreingenommenen Lesart an die Texte herangehen: Es gibt Klarträume, die sind wunderschön. Wie ein einziges Spiel mit seinem Unterbewusstsein. Landschaften, Szenerien verändern sich, weiterlesen…