Donald Trump: Heilsbringer, QAnon und Adrenochrom

Donald Trump Heilsbringer, QAnon und AdrenochromIn Social Media herrscht Aufruhr: Wird Präsident Donald Trump über QAnon die Welt (endlich)  befreien? Kommt zu Ostern, vermutlich am Karfreitag, 10.04.2020, endlich das Licht? Legt er die Kabale endlich frei? Geschieht etwas Großes?
QAnon-Anhänger glauben Ja, und sie untersuchen Ansprachen/Reden von Donald Trump auf weitere Hinweise: Malt er wieder ein Q in die Luft? Gibt er wieder einen Code frei? Und was sagen die anderen?

QAnon-Kritiker dagegen verweisen auf die vielen Falschmeldungen der letzten Jahre. Sieht denn niemand, dass QAnon eine PsyOp (Psychologische Operation) ist, die gezielten Informationsterror im Netz ausübt, um Trump in ein positives Licht zu rücken? Sieht denn niemand, dass dies Wahlkampf-Strategie ist? Sieht denn niemand, wie gefährlich es ist, auf einen Erlöser zu warten und dabei Däumchen zu drehen?

Was (oder wer) ist QAnon?

QAnon oder kurz Q ist das Pseudonym einer amerikanischen Person oder Personengruppe, die vorgibt, geheime Informationen über Donald Trumps Präsidentschaft, dessen Kampf gegen den sog. „Tiefen Staat“ sowie über Trumps politische Gegner zu haben.

Q beschuldigte u. a. Hollywoodschauspieler, Politiker und hochrangige Beamte, an einem internationalen Kinderhändlerring zum Zwecke der sexuellen Ausbeutung beteiligt zu sein. Die vorgebliche Aufdeckung des „bösen Tuns“, findet im Netz und in Social Media insbesondere seit Ausrufung der Corona-Pandemie mehr oder minder großen Anklang. Hauptsächlich werden die Informationen von Trump-Unterstützern unter Namen wie „The Storm“ (Der Sturm) oder „The Great Awakening“ (Das große Erwachen) weiterverbreitet.

Über Qs wahre Identität wird viel spekuliert. So wird angenommen, es handele sich um einen hochrangigen Militär- oder Geheimdienstmitarbeiter oder um Trump selbst. Auch das Reality Game „Cicada 3301“ wird immer wieder genannt.

QAnon kommunziert mit der Community u. a. über Buchstaben-Zahlen-Codes, die „richtig“ auszulegen jedoch selbst den Anhängern nicht immer zu gelingen scheint.

Eine grundsätzliche Annahme seitens QAnon-Anhänger ist, dass, egal auf welchem Teil der Erde früher oder jetzt Festnahmen wegen Pädophilie stattfinden, Präsident Donald Trump dies „heimlich“ in die Wege geleitet hat. So wird angenommen, dass Donald Trump lediglich das Werkzeug der guten Kräfte ist. Durch ihn würden weltweit die Pädophilen-Netzwerke ausgehoben, tausende Kinder befreit und die Verbrecher verurteilt. Dieser Prozess geschähe langsam aber sicher, brauche seine Zeit, ginge seit Amtszeit von Präsident Donald Trump und würde noch einige Jahre, zumindest aber bis zum „großen Erwachen“ andauern.

Bekannt unter QAnon ist die Maxime „Trust the plan“, die manchmal mit „Do nothing!“ in Verbindung steht. „Trust the plan“ bedeutet, dass QAnon-Anhänger lediglich Vertrauen in den Plan haben sollen, sie lediglich zusehen müssten, Donald Trump würde alles in Ordnung bringen, niemand müsse selbst aktiv werden. Kritiker sehen hierin eine bewusste Infantilisierung, auf dass blinder Glaube und Hoffnung in „das Gute“ zur andauernden Passivität und Trump-Gläubigkeit führt.

QAnon-Meldungen März/April 2020

Es gibt, wenn man QAnon länger verfolgt, immer wieder Meldungen, die unterschiedlich interpretiert werden, was auch unter der Anhängerschaft häufig zu Uneinigkeit führt. Ich habe nachfolgend einige Meldungen aus März/April aufgegriffen, die aus der deutschen Community stammen. Inwiefern sich QAnon-Anhänger über nachfolgende Meldungen im einzelnen einig sind, sei dahingestellt, die Meldungen kamen aber alle aus dem Zirkel.

  1. Donald Trump hat die FED (Federal Reserve System), das Zentralbank-System der Vereinigten Staaten (heimlich) verstaatlicht.
  2. 10 Tage Dunkelheit: Die 10 Tage Dunkelheit interpretierten QAnon-Anhänger einerseits als „Black Out“, der einen Stromausfall und/oder die Stilllegung des Internets zufolge hatte. Wieder andere sahen/sehen in diesen 10 Tagen, dass weltweit alle Tunnelsysteme von speziell ausgebildeten Soldaten ausgeräumt werden, wobei alle Kinder, die bis jetzt in den Käfigen gehalten worden, befreit werden. Es gab verschiedene Daten, an denen dies angesetzt war. Am 30. März gab es jedoch keinen Stromausfall und keine Stilllegung des Internets. QAnon verschob den Termin dann meines Wissens nach auf den 20.04.2020.
  3. Die Wiederkehr von John F. Kennedy steht bevor, andere mutmaßen, dass JFK Junior noch lebt und dieser wiederkommen wird. Es gibt Menschen, die glauben, John F. Kennedy hätte das Attentat vom 22. November 1963 überlebt und wäre danach untergetaucht. Da, lt. QAnon, John F. Kennedy ebenfalls wie Donald Trump an der Aufdeckung der Kabale (und des Tiefen Staates) gearbeitet hat, ist er damals ermordet worden. Viele sehnen sich nach John F. Kennedy zurück. Andere wähnen JFK Junior noch am Leben.
  4. (Von Q erzwungender) Rücktritt von bekannten Persönlichkeiten wie Microsoftgründer Bill Gates, SpaceX- und Teslagründer Elon Musk, Facebookgründer Mark Zuckerberg.
  5. (Von Q erzwungender) Rücktritt oder Amtsenthebung von Papst Franziskus.
  6. Verhaftung hunderter pädophiler Schauspieler/Bischöfe/CEOs weltweit.
  7. Die Corona-Krise ist da, damit alle Pädophilen in Ruhe verhaftet werden können, weil sie durch die Quarantäne gezwungen sind, Zuhause zu sein. Deshalb sind sie leicht auffindbar und können nicht „davon laufen“.
  8. Donald Trump befreit (jetzt) Deutschland generell, insbesondere aber Deutschland von Angela Merkel.

Donald Trump als Heilsbringer: Was ist dran an den Meldungen?

1. Hat Donald Trump die FED (Federal Reserve System), das Zentralbank-System der Vereinigten verstaatlicht?

Lt. meiner Recherche hat Donald Trump die FED nicht verstaatlicht. Das Federal Reserve System ist ohnedies  eine staatliche Einrichtung, die allerdings private Anteilseigner hat. Donald Trump streitet sich mehr oder minder öffentlich mit dem Leiter der FED, Jerome Powell, über eine Senkung des Leitzinses. Donald Trump hat Jerome Powell übrigens im Jahr 2018 als Leiter (Präsident) der FED eingesetzt, jetzt will er ihn wieder „feuern“. Es gibt keine offiziellen Meldungen einer Verstaatlichung.

1.1 Hat Donald Trump die FED „heimlich“ verstaatlicht?

Es stellt sich Frage, wie und ob man eine staatliche Einrichtung, das Zentralbank-System der USA, „heimlich“ verstaatlichen kann? Natürlich ist hier (auch für mich) eine Art absurder Nullpunkt jeglicher Recherche oder ernsthafter Auseinandersetzung erreicht, jedoch folge ich hier lediglich der Argumentation und den Meldungen von Q-Anhängern.

Geschähe demnach eine Verstaatlichug der FED (unter Annahme sie wäre privat) offiziell, würde wohl jeder amerikanische Nachrichtensender darüber berichten, jedes Wirtschaftsmagazin würde darüber schreiben, auch die Börse würde wohl darüber berichten … Wenn Donald Trump „heimlich“ mehr Kontrolle über die FED wollte, müsste er wohl Menschen dort einsetzen, die auf „Trump-Kurs“ sind. Da Donald Trump Jerome Powell als „Feind“ bezeichnet hat, siehe Artikel vom 18.09.2019, und da Jerome Powell nach wie vor Chef der FED ist, sehe ich auch keine „heimliche“ Einflussnahme.

1.2 Welchen Sinn hätte eine Einflussahme? Oder: Was ist mit BlackRock?

BlackRock ist eine Fondsgesellschaft, die finanziell große Macht ausübt, bzw. die Kapitalmärkte beherrscht. Diesem Konzern auf die Finger zu sehen, dort Kontrolle auszuüben, wäre im Sinn einer gerechten Geldverteilung meiner Ansicht nach sinnvoller, als sich mit Jerome Powell zu streiten. Siehe Arte-Dokumentation mit dem Titel BlackRock – Die unheimliche Macht eines Finanzkonzerns.

2. Zehn Tage Dunkelheit

Es gibt innerhalb der QAnon-Community bezüglich der „10 Tage Dunkelheit“ keinen Konsens. Die Dunkelheit wurde meiner Recherche nach zuerst für 30.03.2020 vorausgesagt, dann aber auf den 20.04.2020 verschoben. Ich persönlich denke nicht, dass am 20.04.2020 ein Stromausfall, eine Finsternis oder ein Internetausfall stattfinden wird. Nichts davon ist am 30.03.2020 passiert. Vielleicht werden einige Menschen am 20.04.2020 sehr enttäuscht sein und QAnon abschwören, vielleicht wird alles wieder relativiert werden, die „Geschichte“ uminterpretiert und/oder ein neuer Termin angesetzt werden … Wieder andere meinen, die 10 Tage Dunkelheit wäre als weltweite Kinderbefreiung zu begreifen. Ich weiß es nicht. (Weiter unten mehr.)

3. Kommt John F. Kennedy wieder?

Da John F. Kennedys Grabstätte aus der Luft betrachtet die Form eines Q hat, sehen hier wiederum viele Menschen einen Verweis auf QAnon. QAnon-Anhänger haben eine Theorie entwickelt, in welcher John F. Kennedy Senior sowie JFK Junior mittels Gesichtschirurgie und dem natürlichen Alterungsprozess jetzt aussehen könnte. Auch diese Theorie (für Vater und Sohn) wird innerhalb der Anhängerschaft unterschiedlich erzählt und ausgelegt. John F. Kennedys Wiederkehr (ob Junior oder Senior) wird als baldiges oder fernes Eintreten erwartet. Wann (genau) das sein soll, darüber herrscht Uneinigkeit. Es gibt Meldungen, die den 10. April nannten, andere erwähnen den 20. April, wieder andere legen sich terminlich nicht fest.
Ich habe mir hierzu die Todesursache und den Tathergang zu JFK Senior aus offiziellen und alternativen Quellen (nochmals) angesehen. Es gibt – auch meiner Meinung nach – zum Attentat auf Präsident Kennedy grundsätzlich einige Ungereimtheiten, doch dass Präsident Kennedy einen Kopfschuss erlitten hat, genau genommen waren es drei Schüsse, zeigen die Filmaufnahmen sehr deutlich. Sein Kopf wird zur Seite und leicht nach hinten gerissen, der Präsident knickt weg, Jackie Kennedy beugt sich danach hilferufend aus der Limousine …
Es erscheint mir unwahrscheinlich, dass er die Schüsse überlebt hat und mittels Gesichtschirurgie jetzt unter den „Normalsterblichen“ weilt, um jetzt, wo er knapp 90 Jahre alt wäre, wiederzukommen. Er hätte zudem nicht auf Donald Trump warten müssen, auf dass dieser ihm im Jahr 2020 eine Bühne gibt …
Wenn John F. Kennedy überlebt hätte, hätte er wahrscheinlich in der Politik weitergemacht und sich nicht zurückgezogen.
Grundsätzlich geht QAnon davon aus, dass John F. Kennedy lebt und nicht (mehr) so aussieht, wie damals, sondern aufgrund der Chirurgie nun ein ganz anderes Gesicht hat. Theoretisch könnte mit dieser Annahme aber jeder Mann im Alter von 80 bis 90 Jahren jetzt der Welt als John F. Kennedy vorgestellt werden.

Die Meldungen (Theorien) zu JFK Junior, welcher im Jahr 1999 mit einem Flugzeug abgestürzt ist, klingen ähnlich. Er soll lt. Q noch leben. Doch wenn es so ist, was ich persönlich nicht glaube, warum hat er sich dann zurückgezogen und ebenfalls auf Donald Trump gewartet, um „offiziell“ wiederkommen zu dürfen?

4. Sind bekannte Persönlichkeiten wie Microsoftgründer Bill Gates, SpaceX- und Teslagründer Elon Musk, Facebookgründer Mark Zuckerberg zurückgetreten?

Meiner Recherche nach Nein. Bill Gates hat sich zwar von Microsoft verabschiedet, dies jedoch nicht, weil er „heimlich“ dazu gezwungen worden ist, sondern weil er anderen Projekten (Impf-Marketing, Gesundheit) den Vorzug gab.
Doch weder Elon Musk noch Mark Zuckerberg sind meiner Recherche nach jetzt ihres Amtes enthoben worden, noch zur Untätigkeit in die Privatheit „verbannt“ worden. Es handelt sich hier offenbar von QAnon um Falschmeldungen.

5. Ist Papst Franziskus zurückgetreten oder seines Amtes enthoben worden?

Auch hier ist die Antwort Nein. Papst Franziskus ist nach wie vor Papst.

6. Werden aktuell hunderte von pädophilen Schauspielern, Bischöfen, Firmeninhabern weltweit aufgedeckt und verhaftet?

QAnon beruft sich hier mehr oder minder einheitlich auf ein jahrelanges Vorgehen, das Donald Trump schon lange „heimlich“ vorantreibt, das jedoch jetzt einen Höhepunkt erfahren würde. Aus diesem Grund häufen sich jetzt im Netz und auf Social Media Berichte von Verhaftungen von Pädokriminellen, die nicht erst jetzt, sondern schon vor 5 oder 10 Jahren stattgefunden haben. Aus QAnons Sicht steht und stand jedoch dahinter immer Donald Trump. Dass Donald Trump vor 10 Jahren jedoch noch nicht im Amt war, wird ausgeblendet.

In dem Zusammenhang wird häufig von Pizzagate und Adrenochrom gesprochen. Ich müsste (oder werde vielleicht) zu Pizzagate und Adrenochrom aufgrund der Datenfülle noch einen eigenen Artikel schreiben. Hier sei festgehalten, dass  Adrenochrom aus biologischer Sicht lediglich ein Stoffwechselprodukt des Adrenalin ist. Es wurde 1952 im Zuge klinischer Studien zum Verständnis der Schizophrenie näher untersucht.
Adrenochrom ist/sei jedoch lt. Hollywood-Berichten zugleich eine aus (Kinder-)Blut hergestellte Droge, die lediglich erzeugt werden kann, wenn Babies/Kinder unter entsetzlicher Grausamkeit zu Tode gefoltert werden. „Pizzagate“ ist ein Sammelbegriff für alle Nachrichten/Informationen, die eine Pizzeria in Washington als Kinderpornoring enttarnen. Als „Pizza“ würden dort „Kinder“ bezeichnet werden, die zum „Genuss“ ausgeliefert/verkauft etc. werden … Die Nachrichten um Pizzagate sind nicht als definitv wahr erwiesen. Es könnte Pizzagate auch ein bewusst gestreutes Gerücht sein, um den politischen Gegnern Trumps, z. B. den Clintons, zu schaden. (Zu Adrenochrom und dem Verbrechen an Kindern weiter unten mehr.)

Was hat Donald Trump damit zu tun? Wollte Donald Trump tatsächlich die sog. „Pädoelite“ ausheben und verhaften lassen, bräuchte er dazu keine Pandemie. Er hätte schon mit Amtsantritt alle amerikanischen Ermittlungsbehörden und die amerikanische Polizei mit viel mehr Geld und Personal ausstatten können. Er hätte Sondereinrichtungen schaffen können. Das hat er meines Wissens nach aber nicht getan.
Es hat jedoch der Schauspieler Ashton Kutcher eine Privatstiftung zur Aufklärung und Ermittlung von Menschenhandel und Pädokriminalität gegründet. Über diese seine Arbeit sprach er zum Senat. Das heißt, neben den staatlichen Einrichtungen fühlen sich Privatmenschen aufgefordert, etwas gegen Pädokriminalität zu unternehmen.
Auch der Schauspieler Elijah Wood gab bekannt, dass es in Hollywood ein großes Pädophilieproblem gibt, des Weiteren spricht der Schauspieler Corey Feldman, der als Kind selbst in Hollywood missbraucht worden ist, schon seit Jahren von den pädophilen Strukturen in Hollywood.
In den USA kämpfen also eher Privatpersonen gegen Pädokriminalität, als Donald Trump über staatliche Einrichtungen, da diese speziell in diesem Bereich nicht mehr oder weniger gefördert und entwickelt werden, als vor Donald Trumps Amtszeit.

Wenn nun weltweit über Jahre hinweg bis jetzt vereinzelt pädokriminelle Menschen aus Hollywood, der Kirche oder der Wirtschaft festgenommen werden, so ist ein Zurückführen auf und Agieren von Donald Trump aus dem Hintergrund aus zwei Gründen fraglich:

1. Wer jetzt Berichte liest, die 5 bis 10 Jahre zurückreichen, in welchen Pädophile Täter verhaftet worden sind, und dies Trump zuschreibt, übersieht, dass jedes Land weltweit eigene Ermittler und Gerichte hat, auf die Trump keinen Einfluss hat.
2. Es wird in der Fallberichterstattung zu Festnahmen von pädophilen Tätern lediglich darauf hingewiesen, wer in den letzten Jahren aufgedeckt und gefasst worden ist, es wird aber nicht darauf verwiesen, wie hoch die Dunkelziffer ist und wer nicht gefasst worden ist.
So ist lt. Meldung vom 07.04.2020 der australische Kardinal George Pell, aufgrund undeutlicher Zeugenaussagen, überraschend von den Missbrauchsvorwürfen vom Gericht freigesprochen worden. Er wurde nicht verurteilt.

Zu postulieren, Donald Trump stünde hinter allen Verhaftungen (weltweit), würde auch inkludieren, dass er für alle Freisprüche (weltweit) verantwortlich wäre. Man müsste aus Sicht der Anhänger dann fragen, wieso er es bei jedem Freispruch nicht schafft, der Kabale (endlich) Herr zu werden. Wahrscheinlicher ist: Donald Trump hat auf die Verhaftungen der letzten Jahre bis jetzt sowie an jedem Freispruch schlichtweg keinen Einfluss.

Aktuell, Stand 08.04.2020, heißt es in Facebook von Hialax Jabo‘da, Himmelskommandant der Sternenflotte an Q zwar, dass gerade 70.000 Kinder befreit wurden, die sich nun in medizinischer Versorgung in Russland, Polen, Frankreich, Schweden, Portugal und anderen Ländern befänden, doch mehr wird dazu nicht ausgesagt. Die Komplexität eines derartigen Vorhabens einer militärischen, amerikanischen (verdeckten) weltweiten Operation wird nicht durchgespielt. Irgendwo wird in irgendeinem Land (gerade) wohl gegen Pädokriminalität ermittelt und/oder darüber medial berichtet. Tauchen dann Berichte dazu auf, kann die Q-Gemeinde jubeln und dies Donald Trump zuschreiben, jedoch ist diese Betrachtung fragmentiert – bzw. ein „Glaubenskonstrukt“.
Die Ermittlungen und Überführungen werden durch die Ermittler und Gerichte der jeweiligen Länder im Rahmen der jeweiligen Legislative, Exekutive und Judikative, getätigt. Ferner beteiligen sich Privatpersonen, denen das Thema ein Anliegen ist, daran. Jeden Bericht, der jetzt – irgendwo! – veröffentlicht wird, auf Donald Trumps vermeintliche Leistung/Initiative zurückzuführen, ist ein verquerer Schluss. Andererseits kann natürlich auch in Amerika eine Aufdeckung und/oder Festnahme von Menschenhändlern gelingen, dann kann man indirekt natürlich von einem Wirken Donald Trumps sprechen, weil er der Präsident des Landes ist, doch auch hier wird er nicht selbst tätig, sondern es werden die Ermittler und Gerichte der USA im Rahmen der jeweiligen Legislative, Exekutive und Judikative tätig.

Über „Hialax Jabo‘da, Himmelskommandant der Sternenflotte“ darf jeder selbst befinden. Ich habe nichts zu dieser Person, die die Information an Q gegeben hat, gefunden. (Auf dieses Problem stieß ich bei Q-Meldungen in meiner Recherche jedoch permanent.)

6.1 Massenhafte Befreiung von 2100 Kindern in Kalifornien

Als dezidierte Falschmeldung gilt der im Oktober 2019 erschienene News-for-Friends-Artikel mit dem Titel:

„Timothy Charles Holmseth, pädophile Task Force des Pentagons, berichtet, Navy Seals und US Marines hätten 2.100 Kinder aus unterirdischen Stützpunkten und Bunkern in Kalifornien gerettet.“

Die News-for-Friends Autoren haben diesen Artikel erfunden und ein Foto von Kindern in Käfigen, das aus einem Film stammt, verwendet. Dieses Foto wurde via Fotoshop verfremdet. Es handelt sich also um ein bewusst gestreutes Gerücht. Es gab keine Truppen und keine 2100 Kinder in Kalifornien. Mehr dazu und zu den Hintergründen auf Faktencheck: Die in Käfigen eingesperrten Kinder.

7. Wird Donald Trump Deutschland befreien?

Es gab zu SHEAF und „Defender 2020“ viele Mutmaßungen, die ich aus Platzgründen hier nicht sämtlich ausführen kann, weil es zu umfangreich wäre, allen Meldungen und Interpretationen seitens Q zu folgen. Fakt ist jedoch: Bis jetzt ist der Militärflugplatz der United States, bzw. die Airbase in Ramstein noch da. Es sollen von Ramstein aus völkerrechtswidrige Drohnenangriffe seitens der USA geführt werden. Wenn Donald Trump tatsächlich Deutschland nicht nur von Angela Merkel „befreien“ möchte, warum löst er die Airbase in Ramstein nicht auf? Natürlich ist (für mich) klar, dass Donald Trump die Airbase aus strategischen Gründen nicht aufgeben möchte, aber die Frage stellen sich QAnon-Anhänger nicht. Sie fragen sich nicht, warum es die Airbase (überhaupt) gibt und was dort geschieht.
Ich weiß nicht, wie stark Deutschland mit einer amerikanischen Befreiung (generell) liebäugelt und wovon Deutschland befreit werden soll/möchte, wenn nach Angela Merkel z. B. Friedrich Merz, ehemaliger Aufsichtsratsvorsitzender von BlackRock in Deutschland, nachkommen wird.

Warum geschieht es im Verborgenen?

Ein häufiges Argument seitens QAnon ist, dass alles heimlich und im Verborgenen stattfindet, weil es für Donald Trump zu gefährlich wäre, offen zu operieren. Die Frage, warum er seine „Gut-Taten“ dann trotzdem über Q an die Öffentlichkeit bringt, wird ignoriert. Doch wenn etwas (wirklich) heimlich geschehen soll, dann würde auch niemand etwas davon erfahren. Wenn die Geheimdienste der Welt, seien es nun CIA, KGB oder Mossad, etwas geheim halten wollen, dann bleibt es auch geheim. Bevor Edward Snowden die Abhöraffäre der NSA aufgedeckt hat, wusste niemand davon. Bevor der Journalist Julian Assange WikiLeaks gegründet hat, wusste niemand von den Regierungs-Verbrechen.
Gespielt wird also seitens QAnon mit einer scheinbaren, vorgeblichen Heimlichkeit, von der nicht nur die QAnon-Community sondern offenbar die ganze Welt erfahren soll. Es stellt sich somit die Frage: Warum?

Was ist der Sinn von QAnon?

Aus obigen Darstellungen wird klar, dass QAnon in sich selbst inhomogen ist. Es gibt keine Stringenz, wiederholte Falschmeldungen, falsche Termine, Uneinigkeit in der Auswertung der Meldungen, keine oder irreführende Quellen …
Ich schlussfolgere daher, das QAnon eine Psychologische Operation ist, die vermutlich von Trump-Supporten ursprünglich freigesetzt und getragen wird. Ziel ist es, Donald Trump im Bewusstsein der Menschen als „Lichtbringer“, „Erlöser“ zu installieren. Aus rechtlichen Gründen kann ich die Bilder, in welchen Trump mit Jesus gezeichnet ist, hier nicht einbinden, aber wer im Browser eine Bilder-Suche mit „Trump Jesus“ startet, wird die Bilder sofort sehen.  Auch Trump als „Babyretter“ ist ein häufig gezeichnetes Motiv. Andere QAnon-Meldungen gehen davon aus, dass Trump ein „Staarseed“, ein Sternenkind, ist. Vermutlich kommt daher die Bezeichnung „Hialax Jabo‘da, Himmelskommandant der Sternenflotte“, der als Quelle zwar unauffindbar ist, jedoch in Social Media wiederholt genannt wird. Dies kann ebenfalls jeder selber überprüfen, wenn er den Namen z. B. in die Facebook-Suchleiste eingibt.
Ausgangspunkt der Bewegung ist Amerika, die Codes und verschlüsselten Nachrichten suchen jedoch auch Privatpersonen (Empfänger) zu entschlüsseln, wodurch verschiedene Face-Book-Profile und Youtube-Kanäle entstehen, die die Botschaft (individuell betrachtet) weitergeben, wodurch die unterschiedlichen Lager innerhalb der QAnon-Bewegung entstehen. Es sind diese Menschen sozusagen die Trittbrettfahrer, die „die Geschichte“ vom Erlöser, vom Weltenretter Donald Trump, der die Kabale aufdeckt und den Deep State (Tiefen Staat) zerschlägt, weiter erzählen.
Auf einen Erlöser zu warten, während es nach jeder Q-Botschaft „Trust the plan! Do nothing“ heißt, kann daher entweder als peinliche Kindergarten-Esoterik verstanden werden oder auch demütig(st) geglaubt und übernommen werden. Wie viel Integrität/Heiligkeit/Respekt jedoch jemand (wirklich) hat, der „Grab her by the pussy“ gesagt hat, darüber darf jeder selbst entscheiden. Ich persönlich habe in noch keiner Ansprache/Rede von Donald Trump einen Satz gehört, der dahingehend substanziell gewesen wäre, dass ich mich tief berührt/betroffen gefühlt hätte. Ich kann, selbst mit einigen Manövern der Phantasie, Donald Trump nicht mit Jesus in Verbindung bringen, noch ihn als Erlöser betrachten.

Pädophilie, Opfer und Donald Trump

Warum es das Böse in der Welt gibt, darüber berichtete ich im Artikel Warum gibt es das Böse in der Welt. Auf Basis des Artikels und meiner jüngsten Recherche zu rituellen Kindstötungen, satanischen Gruppierungen, Zeugenaussagen (Deutschland/Frankreich), ritueller Gewalt, Kannibalismus und Verstümmelungen, zur Kunst von Marina Abramović, siehe „Spirit Cooking“, zu Adrenochrom möchte ich an dieser Stelle vorweg nehmen, dass ich (leider) davon überzeugt bin, dass es diese Grausamkeiten und Verbrechen gibt. Dies zu verharmlosen oder als Phantasie abzutun, weil es unvorstellbar und äußerst schwer zu ertragen ist, was Überlebende (zumeist Frauen oder Kinder) berichten, beschämt die zahllosen Opfer.
Ob Marina Abramović sich in der Darstellung von gekochten und zubereiteten Menschen, die z. B. in einer Blutsauce liegen oder voller Wunden sind, über die Schockwirkung lediglich als Künstlerin positionieren will, ob sie der Welt zeigen möchte, was „wirklich“ geschieht oder ob sie mit ihrer Kunst eine inoffizielle Drehscheibe, Anlauf- und Kontaktstelle für „Gleichgesinnte“ darstellt, darüber hat nur KenFM in einem Artikel vom 03.05.2018 vage spekuliert. Verbindungen von Marina Abramović zu Pizzagate tauchten jedoch in einem Wiki-Leaks-Dokument auf. Näheres und Quellen auf Parallelwelten: Marina Abramović und ihr Spirit Cooking.

Dessen ungeachtet glaube ich jedoch nicht, dass auf Initiative von Donald Trump diese Verbrechen (heimlich oder offiziell) global aufgedeckt und die Täter zur Rechenschaft gezogen werden.

Was kommt nach der Befreiung?

Der von Q prophezeite und herbeigesehnte Soll-Zustand zeigt sich wie folgt: Das große Licht ist da, es gibt Frieden, Weltfrieden und das große Erwachen … Die „Bösewichte“ sind dingfest gemacht, die Kinder und Babys gerettet. Die Kabale wird medial aufgearbeitet. Die Menschen wachen auf und erkennen (endlich). John F. Kennedy ist als alter Mann mit fremdem Gesicht zurück. JFK-Junior, der mit dem Flugzeug abgestürzt ist, hat auch überlebt. Jetzt taucht er wieder auf. Donald Trump wird von jetzt an nur mehr noch mit Heiligenschein, weißer Aura und mit Jesus als Freund porträtiert. Er ist der Weltenretter. Der Erlöser der ganzen Welt.

Was hier bei dem einen oder anderem Leser aufgrund von Lebenserfahrung und/oder Geschichtskenntnis für Amüsement sorgt, ist QAnon-Anhängern ernst. Meiner persönlichen Erfahrung im direkten Kontakt mit der Community nach sind viele darin unter 20 Jahre alt oder stehen der Populäresoterik relativ nahe. Das lichtvolle Endbild der Geschichte hat keine Dellen und keine Forterzählung. Der Soll-Zustand bleibt ein auf ewig junges, in Eis gefrorenes, konserviertes, unveränderliches Bildnis.

Die Menschheits-Geschichte zeigt jedoch, dass es Menschen mit Machtinteressen schon immer gegeben hat, sowie es Pädophilie und Sadismus (leider) schon immer gegeben hat. Stirbt ein System, ist damit nicht zwangsläufig mit nachhaltigem/ewigem Frieden zu rechnen, sondern es kommt ein neues System nach. Wer sich in einem neuen System wie positioniert, welche Interessen, Kräfte, Mächte dann in einem neuen System installiert werden, ist ungewiss, aber dass sich neue Kräfte, Mächte herausformen wollen und werden, damit darf gerechnet werden. Und dass eine globale Massenverhaftung aller Pädophilen/Sadisten/Satanisten nicht vor „Fortpflanzung“ derselben/desselben schützt, damit darf auch gerechnet werden. Ich meine damit keine biologische Fortpflanzung von Böse zu Böse, sondern lediglich die Tatsache, dass Generation auf Generation auf Generation folgt …

Doch selbst unter der Annahme, dass QAnon keine psychologische Operation sondern „wahr“ ist, kann geschlussfolgert werden, dass Donald Trump, der nicht nur „heimlich“ gegen die Pädoelite kämpft, sondern auch den Tiefen Staat zerschlagen will, sich letztlich selbst an die Spitze einer NWO (Neuen Weltordnung) stellen möchte. Er hat die Welt befreit, ihm stünde dies doch zu. Oder?

Persönlicher Nachtrag:

Ich wurde von vielen Seiten gebeten/gedrängt, mich mit QAnon zu beschäftigen, darüber zu recherieren und meinen Blick drauf zu tun … Das tat ich, aber ich tat es ungern, weil ich meine Zeit auch besser/schöner/nachhaltiger nutzen könnte, als – Achtung Wertung! – Kleingläubigkeit zu untersuchen und Internet-Enten zu demontieren. Dass auf den Q-Anon-Zug aktuell viele Menschen aufspringen, ist aufgrund der Emotionalisierung nachvollziehbar. „Donald Trump befreit Kinder aus Käfigen …!“ Wow. Derartige Meldungen lassen nicht kalt. Wenn derartige Nachrichten unhinterfragt übernommen und weiter gegeben werden, ensteht der Schneeball-Effekt einer großen „Heils-Geschichte“, die insbesondere von jungen Menschen aufgegriffen wird. In diesem Sinn kann ich nur sagen: „Chapeau Hr. Trump. Die Psy-Op funktioniert.“
Dennoch bedanke ich mich für die vielen positiven Rückmeldungen. Wenn ich weitere Off-Topic-Themen machen soll, dürft ihr mich dies gerne unter tanjabraid@yahoo.de wissen lassen.

Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch für andere wichtig sein kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:

3 thoughts on “Donald Trump: Heilsbringer, QAnon und Adrenochrom”

  1. Hey liebe Tanja,

    bisher habe ich mich 0 mit diesem Thema befasst. Deine Aufklärung bestätigt auch mein Desinteresse. Viel mehr Wirbel und Ablenkungen, die die Menschen wieder in eine bestimmte Richtung manipulieren sollen.

    Danke dir für die tolle Arbeit und die Mühe, die du dir mit dem Artikel gemacht hast. Fand es sehr sachlich und wie immer frei von persönlicher Agenda.

    Viele liebe Grüße – Dominik

  2. Danke, liebe Tanja, ich bin immer wieder hin und hergerissen, denn gerade weiß ja niemand, was ist Wahrheit und was ist Fake. Mich erschütterte das Wissen, dass es diese Droge geben soll und ich mag Xavier Naidoo sehr gerne. Trump war ja immer der Bösewicht – und dass er das wirklich ist, da bin ich mir nicht sicher. Jeder hat seine guten und seine dunklen Seiten. Aber ich bin Dir sehr dankbar für Deine Recherche … mein Wunsch ist immer, offen zu sein und nicht vorschnell zu (ver)urteilen. Frohe Ostern und Deine erfrischende und kritische Einstellung mag ich sehr!

  3. Danke für die gute Analyse. Endlich mal eine Zusammenfassung die aufzeigt, die einige in der alternativen Communitiy lesen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.