Die zehn schönsten Zitate von Buddha

Buddha, Siddhartha Gautama oder Buddha Shakyamuni, wörtlich „Der Weise aus dem Geschlecht der Shakya“, lebte von 563 – 483 v. Chr. und begründete den Buddhismus. Nachfolgend seine schönsten Zitate und Aussprüche:

1. „Was du denkst, bist du. Was du bist, strahlst du aus. Was du ausstrahlst, ziehst du an.“

2. „Verweile nicht in der Vergangenheit, träume nicht von der Zukunft. Konzentriere dich auf den gegenwärtigen Moment.“

3. „Jedes Leben hat sein Maß an Leid. Manchmal bewirkt eben dieses unser Erwachen.“

4. „Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich-sein ist der Weg.“

5. „Niemals in der Welt hört Hass durch Hass auf. Hass hört durch Liebe auf.“

6. „Wer seinen Wohlstand vermehren möchte, der sollte sich an den Bienen ein Beispiel nehmen. Sie sammeln den Honig, ohne die Blumen zu zerstören. Sie sind sogar nützlich für die Blumen. Sammle deinen Reichtum, ohne seine Quellen zu zerstören, dann wird er beständig zunehmen.“

7. „Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut!“

8. „Du wirst morgen sein, was Du heute denkst.“

9. „Wenn du wissen willst, wer du warst, dann schau, wer du bist. Wenn du wissen willst, wer du sein wirst, dann schau, was du tust.“

10. „Groll mit uns herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle in der Absicht, es nach jemandem zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst dabei.“

Buddha

Der Begriff Buddha bezeichnet im Buddhismus einen Menschen, der Bodhi – wörtl.: das  „Erwachen“ – erfahren hat. Daher ist „Buddha“ auch der Würden- oder Beiname von Siddhartha Gautama (563 – 483 v. Chr.), der den Buddhismus begründet hat. Der Schriftsteller Hermann Hesse (1877 – 1962)  hat im Roman Siddharta das Leben des Siddharta Gautama nachgezeichnet, als Legende eines jungen Mannes, der sich aus familiärer und gesellschaftlicher Fremdbestimmung löst. In bildgewaltigen Szenen wurde Siddhartas Leben auch im Film Little Buddha dargestellt, in der Hauptrolle Keanu Reeves.

Buchempfehlungen:

Jack Kornfield: Frag den Buddha – und geh den Weg des Herzens: Was uns bei der spirituellen Suche unterstützt – Buchlink
Jack Kornfield: 
Die Lehren Buddhas: Ein Brevier buddhistischer Weisheit – Buchlink

 

Weitere Inspirationen, klick hier. 🙂

Wenn du der Meinung bist, dass dieser Text auch andere inspirieren kann, dann teile ihn in Social Media. Teilen-Buttons untenstehend. 🙂
Hat dir der Artikel gefallen? Dann abonniere doch den Blog! Siehe „Artikel per Mail“, rechte Seitenleiste, oder klick hier, und erfahre, welche Vorteile dir das Abo bringt. 🙂

Teile den Beitrag mit deinen Freunden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.