Wer bin ich?

Tanja Braid

Lieber Leser, liebe Leserin,

ich heiße Tanja Braid, bin leidenschaftliche Schreiberin, Pragmatikerin, Freundin der Kultur und Wissenschaft, kritische Beobachterin, neutrale Teilnehmerin des Weltgeschehens, Reiki-Meisterin, Kundalini-Erweckte, Beraterin …

Ich schreibe über Lebenskunst, Philosophie, neues Wissen, Zeitgeschehen, Gesundheit, Energetik, wobei neben Kundalini mein Fokus auch auf der Bewusstseinserneuerung und -erweiterung liegt. Da ich Filme und Bücher nicht nur liebe, sondern auch gerne darüber „rede“, gibt es in diesem Blog auch Film- und Buchrezensionen.

Das Schreiben hat in meinem Leben schon immer einen großen Stellenwert eingenommen. Ich schreibe seit meinem elften Lebensjahr. Was anfänglich nur ein Hobby war, fand später mehr und mehr Zuspruch, weswegen auch dieser Blog entstand. 

Energetik und Spiritualität begleiteten mich ebenso schon mein ganzen Leben, jedoch erst seit 2012 viel intensiver, da in diesem Jahr Kundalini erwachte. So ist ein großes Herzstück dieses Blogs natürlich alles, was zum Thema Kundalini gehört, da ich hier mein umfangreiches theoretisches und praktisches Wissen am besten einfließen lassen kann. Inhaltsangabe klick hier.

Vita in Stichworten:

Geboren am 24.12.1978, Lehre als Bürokauffrau, Mittlere Reife/Abitur, zweite Lehre als Buchhändlerin, tätige Buchhändlerin in den Abteilungen Kunst, Architektur, Belletristik und Reise, später Uni (Philosophie, Kunstgeschichte und Germanistik), Abstecher in die Wirtschaft (Entrepreneuership, Sozialökonomie).

Sonstiges: Hundehalterin, Veganerin, liebe Kino, gute Filme und Bücher.

Weiter mit:

Oder gleich in medias res mit einem gern gelesensten Artikel: Raus aus der Matrix – 1. Schritte


Was Leser und Leserinnen über den Blog sagen:

Markus: „Hallo, also dein Artikel zur Kundalini kommt mir sehr bekannt vor. Besser könnte ich diese Phasen auch nicht beschreiben. Passt eigentlich so vieles … Wenn ich ehrlich bin, ist dein Bericht der, der mal klar und direkt das ganze erklärt. Viele erklären das im Esoterik Supersonnenschein Modus, aber so ist das oft leider nicht.“

Sandra: „Super. Endlich mal klare Stellungnahmen zu spirituellen Themen.“

Amarok: „Ich finde und fand es schön und spannend zu lesen, dass sich Menschen auch abseits von Low-Level Entertainment „Esoterik“ und Regenbogen Licht und tralala „Spiritualität“ mit solchen Themen befassen. Es ist selten (geworden), auch mal bodenständige Texte vor die Augen zu bekommen, die nicht vor lauter Pathos dahintriefen als wär es Schmelzkäse; sondern auch die „harten / dunklen“ Teile sich mit „zu Wort“ melden können. Grad auch Deine Kundal-Reihe hat mir in vielen Teilen ein weites Kopfnicken beschert; v.a. unter der Prämisse, dass endlich (auch) noch jemand diesen Bereich SO darlegt, wie er ist; und nicht die verblümelten Hirnfaschingsbilder der NewAge Wahnsinnigen.“

Elfriede: „Danke für die Texte zur Kundalini. Das ist mit Abstand das Beste und Zutreffendste, was ich im Netz gelesen hab. Besonders auch hinsichtlich des Themas um was es letztendlich geht, worauf das ganze hinläuft. Was kommt dann? Was sollen wir mit den Fähigkeiten anfangen usw. Ich mag diese direkte Art, wie du schreibst, sehr!“